www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Osterbrief 2009 vom Unart-Forum!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> KURIER-STAMMTISCH ERSATZ
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 12:58 am    Titel: Osterbrief 2009 vom Unart-Forum! Antworten mit Zitat

Osterbrief‏!

From: unartrueckmeldungen@gmx.net
This message may be dangerous. Learn more
Sent: April 7, 2009 8:11:39 PM
To: Eberndorfer

Die folgende Nachricht wurde dir von einem Administrator von ".. UnART -Portal“ gesendet. Wenn diese Nachricht Werbung, Beleidigungen oder anderen anstößigen Inhalt enthält, kannst du die Board-Administration unter folgender Adresse erreichen: unartrueckmeldungen@gmx.net. Füge deiner Nachricht bitte die vollständige E-Mail (insbesondere die Nachrichtenkopfzeilen) bei. Es folgt die an dich gesendete Nachricht .

"Hat Jesus die Menschen überfordert, wenn er ihnen Freiheit und Selbstverantwortung predigt?“ (@ Markus Tiwald) In diesem Belang war Jesus Realist. Sagte er nicht: „Und wenige werden mir folgen können?" Sein Kreuz trug er schlussendlich allein. Er ging seinen individuellen Weg der Freiheit und Selbstverantwortung. In diesem Zusammenhang stoßen wir mit der Religion auf ein Paradoxon. Die einzig wahre Lehre lässt keinen Spielraum für Freiheit und Selbstverantwortung.

Nach Kenntnis des einzig richtigen Weges ist jede Abweichung davon eine Sünde. Was vermacht uns Jesus Christus, der messianische Erlöser, nun tatsächlich? Vor dieser Beantwortung steht die Frage: Wer war Jesus? Ein Gott, König, Rebell, Religionsgründer oder -Reformer, Rabbi, Führer oder Meister? Alles lässt sich mit Freiheit und Selbstverantwortung schwer vereinbaren. Ist Jesus ein Vorbild – ein Guru - der uns Freiheit und Selbstverantwortung lehrt? Dem widersprechen Aussagen: „Keiner wird, kann oder kommt ... als durch meinen Vater oder mich!“

Aus der Weisheit des Zen-Buddhismus ist abzuleiten: „Triffst du Jesus unterwegs, dann töte ihn, um Freiheit und Selbstverantwortung zu erlangen.“ Gemeint ist damit nicht körperliche Gewalt oder seinen Leib zu essen und sein Blut zu trinken. Die Metapher der Tötung steht konträr zur Verinnerlichung Gottes durch Verzehr einer Hostie. Vielleicht hilft Hermann Hesses "Siddhartha" weiter: Zusammen mit Govinda pilgert Siddhartha zu Gotama (Gautama, Buddha):

„Doch dessen Lehre kann er nicht annehmen. Siddhartha erkennt zwar, dass Gotama Erleuchtung erlangt hat und zweifelt die Richtigkeit seiner Lehre nicht an, jedoch glaubt er, diese sei allein für Gotama selbst gültig, man könne nicht durch Lehre Buddha werden, sondern müsse dieses Ziel mittels eigener Erfahrungen erreichen. Aus dieser Erkenntnis heraus begibt er sich erneutauf die Reise und beginnt einen neuen Lebensabschnitt, während sich sein Freund Govinda Gotama anschließt.“
Siddhartha nimmt sich Freiheit und Selbstverantwortung für seinen eigenen Weg.*

Im UnART-Forum gibt es auch Freiheit und Selbstverantwortung. Leider können Wenige folgen. Viele verlangen Führung und Lehren (Regeln) im Sinne verschiedener „Religionen“ die sie einbringen. Das Alpha-Tier soll jedens Leitwolf sein, hinter dem man die Rangordnung besetzt. Und willst du nicht MEIN Alpha sein, schlag ich dir den Schädel ein. Erfüllt man nicht die Erwartungen, folgt der Sturz vom Sockel, auf den man sich selbst nie stellte. Wegen persönlich ausartender Streitereien zwischen verschiedenen „Glaubensrichtungen“ mussten Regeln her, die als Zensur empfunden wurden. Nun sind diese unerträglichen Zwiste bereinigt, ebenso etwas die Mitgliederliste. Deshalb lade ich alle ins UFo, die es deswegen verließen.

Von der Qualität her, war das UFo immer etwas besonderes und bot Platz für verschiedene Meinungen. Im Moment verstärken wir es durch einen Pressespiegel, der noch ausgebaut wird. Einige interessante Neuerungen sind ebenfalls in Planung, aber davon später. Jetzt ist Zeit, dass ihr das Forum prägt und mit eurer Meinung bereichert.

PS: Mitglieder ohne Beitrag sollten die nächsten Tage einen schreiben. Werbespammer, die auf Grund fehlender E-Mail-Rückmeldung keinen Beitra gabsetzen konnten, werden ausgeschieden. Um nicht jedes Mitglied zu kontrollieren betrifft die Löschung alle Mitglieder mit 0 Beiträgen.

*http://de.wikipedia.org/wiki/Siddhartha_(Hesse)

Sollten Sie keine Benachrichtigung wünschen, ersuchen wir um Bekanntgabe mit Angabe ihres Nicks unter obiger Mail-Adresse.

Danke, das Forum-Team


Zuletzt bearbeitet von Eberndorfer am Mi Apr 08, 2009 1:40 am, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 12:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Von der Qualität her, war das UFo immer etwas besonderes und bot Platz für verschiedene Meinungen.

Ja, aber nur fuer Linke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 1:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sagte (Jesus) nicht: „Und wenige werden mir folgen können?" Sein Kreuz trug er schlussendlich allein. Er ging seinen individuellen Weg der Freiheit und Selbstverantwortung. In diesem Zusammenhang stoßen wir mit der Religion auf ein Paradoxon. Die einzig wahre Lehre lässt keinen Spielraum für Freiheit und Selbstverantwortung.

Stimmt nicht. Jesus und Religion sind nicht dasselbe. "(Jesus) ging seinen individuellen Weg der Freiheit und Selbstverantwortung." Den kann jeder Mensch gehen, der Jesus folgt. Einer Lehre, einer Moral, einer Lebensansicht, einer Idee, einerm Ideal folgen, ist nicht gleich abhaengig werden. Denn eine Freiheit ohne logische, moralische oder ethische Regeln oder Selbstbeschraenkng, ohne Richtlinien, fuehrt unweigerlich zu Chaos und/oder Diktatur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 1:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aus der Weisheit des Zen-Buddhismus ist abzuleiten: „Triffst du Jesus unterwegs, dann töte ihn, um Freiheit und Selbstverantwortung zu erlangen.“

Mit welchen Tugenden, weltlichen Erfolgen oder moralischen Einstellungen kann der Zen-Budhismus beweisen, dass er "freiheitlichere" und "selbstverantwortungsvollere" menschliche 'Bestien' hervorbringt als das Christentum?

An keiner einzigen! Es wird nur schoen geredet. In der gelebten Praxis merkt man aber nichts davon. In der Behandlung von Frauen (und der Existenz von hoeheren und niederen Kasten) liegen alle asiatischen Religionen sogar weit hinter der moslemischen zurueck .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnART



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Tiefster Süden

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2010 9:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Von der Qualität her, war das UFo immer etwas besonderes und bot Platz für verschiedene Meinungen.

Ja, aber nur fuer Linke.

Im Rahmen der Gesetze und weit ausgelegter Sitten, findet im UnART jede Meinung Platz. Lässt sich ein Rechter durch einige Linke vertreiben, ist es nicht Schuld des Forums, welches sich als allgemeiner Raum anbietet.
LG - Heinz
_________________
mfg von UnART der DADA war (°) (°)
www.unart-forum.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wiener



Anmeldungsdatum: 16.02.2005
Beiträge: 266
Wohnort: Branntweiner

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2010 11:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

UnART hat folgendes geschrieben:
Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Von der Qualität her, war das UFo immer etwas besonderes und bot Platz für verschiedene Meinungen.

Ja, aber nur fuer Linke.

Im Rahmen der Gesetze und weit ausgelegter Sitten, findet im UnART jede Meinung Platz. Lässt sich ein Rechter durch einige Linke vertreiben, ist es nicht Schuld des Forums, welches sich als allgemeiner Raum anbietet.
LG - Heinz


Auch hier in Meidling kann ich über alles schreiben. Es soll auch jeder schreiben können. Wenn sich jemand vertreiben läßt ist das sein Problem und zeigt Schwäche. So schaut´s aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2010 12:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Lässt sich ein Rechter durch einige Linke vertreiben, ist es nicht Schuld des Forums, welches sich als allgemeiner Raum anbietet.


Der "allgemeine Raum" des UFos sieht in der Praxis so aus, dass sich unter dem Mantel von "Linken" von der UFo-Admin eingesetzte und mit Ausschliesslichkeitsrechten versehene Hilfszensoren tummeln, die nach persoenlichem Gutduenken unliebsame Postings loeschen und dadurch den "allgemeine Raum" zu einem persoenlichen degradieren.

Und, nicht jeder der nicht "links" zu sein scheint, ist automatisch ein Rechter. Und nicht jeder Rechte ist ein Lump.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2010 12:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Auch hier in Meidling kann ich über alles schreiben. Es soll auch jeder schreiben können. Wenn sich jemand vertreiben läßt ist das sein Problem und zeigt Schwäche. So schaut´s aus.


Totale Freiheit verlangt Selbstdisziplin. Wo diese nicht gegeben ist, herrscht Chaos oder der Unflaetigste bestimmt das Niveau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wiener



Anmeldungsdatum: 16.02.2005
Beiträge: 266
Wohnort: Branntweiner

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2010 1:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Auch hier in Meidling kann ich über alles schreiben. Es soll auch jeder schreiben können. Wenn sich jemand vertreiben läßt ist das sein Problem und zeigt Schwäche. So schaut´s aus.


Totale Freiheit verlangt Selbstdisziplin. Wo diese nicht gegeben ist, herrscht Chaos oder der Unflaetigste bestimmt das Niveau.


Ich schreibe nichts wenn ich besoffen bin. angelevil
Selbstdisziplin pur oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnART



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Tiefster Süden

BeitragVerfasst am: Do Aug 12, 2010 10:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
Der "allgemeine Raum" des UFos sieht in der Praxis so aus, dass sich unter dem Mantel von "Linken" von der UFo-Admin eingesetzte und mit Ausschliesslichkeitsrechten versehene Hilfszensoren tummeln, die nach persoenlichem Gutduenken unliebsame Postings loeschen und dadurch den "allgemeine Raum" zu einem persoenlichen degradieren...

An sich ist für mich alles gesagt und es besteht kein Grund für irgendeine Rechtfertigung.
Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass wir uns um Meinungsvielfalt bei den Moderatoren bemühten. Darunter befand sich sogar ein türkischstämmiger Serbe, bei dem einige für xenophobe Themen Bestätigung suchten. Von 5 Mods waren lediglich 2 linkslastig - sie waren sich der gegenseitigen Kontrolle innerhalb der Verwaltung bewusst. Es war ein Grund für das Ausscheiden der zwei Linksorientierten, was für das vielseitige UFo einen Verlust bedeutete.
LG - Heinz
_________________
mfg von UnART der DADA war (°) (°)
www.unart-forum.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Aug 12, 2010 1:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heinz,

So sehr ich Dein persoenliches intellektuelles Niveau und Deine politische Toleranz schaetze - das sind auch meine Werte -, so muss ich, soweit es mich betrifft, einfach zugeben, dass ich selbst in kein privates Forum hinein passe, auch wenn sich dessen Spielregeln "im Rahmen der Gesetze und weit ausgelegter Sitten" abspielen, weil ich mich zwar den "weit ausgelegten Sitten" leicht unterordnen kann, nicht aber dem "Rahmen der (heutigen) Gesetze", weil er meine Meinungsfreiheit, mich ueber Missstaende und dessen Verursacher zu beklagen, groeblichst wenn auch politisch verstaendlich, einschraenkt. In dieser Hinsicht kann aber kein politisch-korrekter Forumbesitzer etwas aendern.

Nur der Meidlinger kann das. In seinem Forum stosse ich mich aber an den "weit ausgelegten (und leider durch einen einzigen Poster missbrauchten) Sitten" so an, dass ich auch hier nur noch abwartend poste bis dieser 'Sittenstrolch' wieder zurueck kommt, um hier seine Geisteskrankheit zur S(ch)au zu tragen und, wie schon fast alle anderen Poster, auch mich endgueltig zu vertreiben.

Ich bin weltanschaulich weder links noch rechts, bin aber ein Anti-Monopolist, was eine gewisse Gruppe sogenannter 'Auserwaehlter' und deren Nachaeffer absichtlich mit Antisemitismus verwechselt und mich mit Hilfe unserer heutigen Gesetze mit 'Na.zi' beschimpfen darf, obwohl ich die Original-Na.zis weitgehend fuer Kriminelle und deren Antigonen fuer weltanschaulich Verirrte halte.

Die 'Auserwaehlten' duerfen mich in beiden Foren beschimpfen. Im Meidlinger Forum darf ich ihnen antworten, in Deinem aber nicht; denn dort wird meine Antwort entweder von Deinen 'Bullen' zensiert oder geloescht, wie es sich politisch-korrekt gehoert.

Nein, ich habe nichts gegen Dein Forum. Ich habe es vor zwei Jahren zum letzten Mal besucht. Es ist vermutlich eins der besten deutschsprachigen Foren. Nur ich passe dort nicht hinein und eigentlich in kein anderes privates Forum, ausser dem Meidlinger. Hier schreibt aber kaum noch jemand; und ich habe keine Zeit.

Liebe Gruesse und weiterhin vielen Erfolg mit Deinem Forum,
Eberndorfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> KURIER-STAMMTISCH ERSATZ Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group