www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sag beim Abschied leise Servus…

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> ATZGERSDORF
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Störtebeker



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: So Sep 07, 2008 10:27 am    Titel: Sag beim Abschied leise Servus… Antworten mit Zitat

Aus für EXIT-Aussteigerprogramm?

„Ohne Moos nix los“ – dieser Devise folgen Antifaschisten bundesweit, wenn es darum geht für Projekte und Initiativen Kohle aus der Staatskasse abzuknipsen. Damit unterscheiden sie sich im Wesentlichen von ihrer politischen Konkurrenz, von der bisweilen trotz Finanzmittelknappheit wesentlich mehr zu hören ist, als vom „Aufstand der Anständigen“.


Bernd Wagner: Muss er sich bald
richtige Arbeit suchen?

Um eine dieser Organisationen ist es in den vergangenen Monaten, wenn nicht Jahren, merklich ruhig geworden. So entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass wir ausgerechnet in dem Moment vom Aussteigerprogramm EXIT hören, in dem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales dem Projekt die Gelder gestrichen hat. 120.000 Euro fehlen den Initiatoren um Kriminalrat a.D. Bernd Wagner, ohne die das Aussteigerprogramm angeblich zukünftig nicht existieren kann.


Tanja Privenau

In einer ersten Erklärung des Projektes heißt es: „Wir danken dem zuständigen Bundesministerium für den vollzogenen Schritt, das Gebäude einstürzen zu lassen, wissen wir doch jetzt nachhaltig was von den Worten der Politik, besonders derjenigen, die besonders gegen den Rechtsextremismus anzugehen auffordern, zu halten ist.“ Der Schritt des Bundesministeriums ist durchaus nachzuvollziehen. Zwar betreute die Aussteigerorganisation eigenen Angaben zufolge seit ihrem Bestehen im Jahr 2000, mehrere hundert Aussteiger, allerdings ist das ein Erfolg in Anführungsstrichen. Bei den meisten Aussteigewilligen „Neonazis“ handelt es sich für gewöhnlich um keine ideologisch gefestigten Personen, sondern solche, die man gemeinhin als Mitläufer kennt, meist Kleinkriminelle die mit dem Ausstieg die Hoffnung verbinden, mildere Strafen oder einen Ausbildungsplatz oder ähnliches erhalten. Als Quoten-Prominente schickt man daher nicht selten die beiden Figuren Tanja Privenau und Matthias Adrian vor, die im nationalen Spektrum angeblich mal „große Lichter“ gewesen sein sollen, die aber während ihrer politischen Tätigkeit kaum jemand wirklich kannte. Insbesondere im Fall der Tanja Privenau trifft das zu, die laut ARD-Tagesthemen von gestern, angeblich „von der Szene verfolgt wird“.

Mit solchen abstrusen Behauptungen rechtfertigt EXIT auch seine Daseinsberechtigung. Aussteiger haben es angeblich schwer den „rechten Dunstkreis“ zu verlassen, werden unter Druck gesetzt und verfolgt. Tatsächlich aber ist es kein Geheimnis, dass Aussteiger in der Regel überhaupt nichts zu befürchten haben, sondern einfach nicht mehr dabei sind. Was unter anderem daran liegt, dass es sich meist um jugendliche Mitläufer handelt, die ihren Aktivitäten lediglich einen politischen Anstrich verpassen. Der frühere Kriminalrat Bernd Wagner hat darin eine Geschäftsidee entdeckt, und das Projekt EXIT gegründet. Tatsächlich sind seine Erfolge aber so gering, dass er kaum das Geld wert ist, das man ihm bisweilen in den Rachen geworfen hat.

Zum 31. Dezember könnten jetzt bei EXIT die Lichter ausgehen. Wagner kündigte indes an, dass dieser Schritt international bemerkt werden wird, und er auch mit den Medien darüber sprechen wird. Wohl einer der letzten Versuche mittels medialen Drucks, Gelder aus den staatlichen Futtertrögen zu erpressen. Allerdings wäre es vielleicht auch mal an der Zeit die Gesinnungstüchtigkeit des schwergewichtigen Bernd Wagner unter den Prüfstand zu stellen. Will man ja wohl annehmen, dass der einst proklamierte Aufstand der Anständigen nicht nur davon abhängt, was der Staat an Knete locker macht.

Siehe auch
Tagesschau 05.09.08

EXIT
_________________
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monstranz



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: So Sep 07, 2008 10:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Im Bundesfinanzministerium scheint EINER zu sitzen der des Rechnens und des Buchführens mächtig ist, im Irrenhaus geschehen doch hin und wieder mal Wunder.
Für den fettleibigen Vopo-Kriminalkomissar tun sich auch völlig wundersame Dinge auf, er muss wohl jetzt mit 132,- Teuronen im Monat eine Diät nach WHO- Berechnungen an seinem Unrumpf vornehmen. SchadenfrOIde ist doch immer noch die schönste Freude.
_________________
Möge die helle Flamme unserer Begeisterung niemals zum Erlöschen kommen.
Krieger aus dem hohen Norden, gefürchtet, geachtet, verbannt.
Krieger aus dem hohen Norden, Blut und Kampf für ihr Heimatland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Di Sep 09, 2008 11:07 am    Titel: Antworten mit Zitat


Meine Güte, was für einen Größenwahn diese lächerliche Person zu treiben scheint.


Zitat:
“Wagner kündigte indes an, dass dieser Schritt international bemerkt werden wird, und er auch mit den Medien darüber sprechen wird.”


Sicher. CNN wird das ganze als “Breaking News” bringen, noch vor den neuesten Wahlumfragen in den USA. Die “Times” wird einen Leitartikel zu dem Thema bringen und NHK ein extra Kamerateam in die BRD senden um zu berichten.

Da berichtet CNN noch eher über den nicht näher genannten Getreidesack in einem nicht näher genannten ostasiatischen Land der umfällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> ATZGERSDORF Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group