www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fernsehen gern sehen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> BESCHWERDEN, VORSCHLÄGE, ANREGUNGEN
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Detektiv



Anmeldungsdatum: 14.01.2006
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 11:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Eberndorfer

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
“Ich habe Verstaendnis fuer diese juedische ‘Luegnerin’.”


Kann es sein, daß Ihrem “Verständnis” für Lügner eine gewisse Idiotie zugrunde liegt?

===============

Howard, alias: Hecht, berichtet, seine väterlichen Großeltern seien in Auschwitz umgekommen und seine Tante habe die Gaskammer überlebt:

Zitat:
»Während sie in Auschwitz war, wurde sie dreimal in die Gaskammern geschickt, aber aus verschiedenen Gründen — einmal ging ihnen tatsächlich das Gas aus — kam sie davon, um die Geschichte zu erzählen.« (Independent, 3. 7. 2004)


Michael Howards Vortrag ähnelt dem von Moshe Peer, der eine ähnliche Geschichte über sein sechsfaches Überleben in der Gaskammer in Bergen-Belsen zu berichten wußte (The Gazette, Montreal, 5. 8. 1993).

http://www.schlauweb.de/Michael_Howard

=============

Da scheint den Deutschen doch tatsächlich öfters das Gas ausgegangen zu sein und eine andere Methode, um Juden um die Ecke zu bringen, ist ihnen dann nicht eingefallen.

Deshalb mußten sie die alle laufen lassen. Zu dumm. Haben sie doch in ihrer Einfalt nicht einmal daran gedacht, daß das einmal richtige Gaskammerzeugen werden könnten.

Wetten, Herr Eberndörfer, daß Sie genauso blöd gewesen wären?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Servas



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 12:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hat jemand die Dokumentation zu den Vorfällen in Mügeln gesehen (ARD Mittwoch 23:30 - 0:15 Uhr)? Da sind einige Wahrheiten ans Licht gekommen, die uns die linke Gutmenschenpresse bisher verschwiegen hat.

1. Auslöser:
Offenbar waren die sieben Inder in dem Festzelt ziemlich alkoholisiert und haben sich sehr daneben benommen. “Inder brauchen eben mehr Tanzfläche als die Deutschen” heißt es in dem Film. Außerdem haben die Inder massiv einheimische Frauen angetanzt und auch die Freundinnen von einheimischen Männern belästigt. Die sieben Inder hatten selbst keine Frauen zu dem Stadtfest mitgebracht. Freiwillig zur Verfügung stand den Indern nur eine Frau. Dies war eine deutsche Angestellte aus der Pizzeria von einem der Inder.

2. Ursache für die Pogromstimmung:
Ein Jugendlicher hatte die Inder unter Androhung von “Konsequenzen” zum Verlassen des Festzeltes aufgefordert. Dieser Forderung sind die Inder nachgekommen. Vor dem Festzelt hatte sich allerdings bereits eine große Gruppe deutscher Jugendlicher zusammengerottet. Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Ein Inder (wahrscheinlich der Chef der Pizzeria, die später belagert wurde) hatte dabei eine abgebrochene Bierflasche einem Deutschen in den Hals gerammt. Die Nachricht über diese Tat verbreitete sich im Festzelt und führte zur Mobilisierung einer großen Zahl von Festbesuchern. Die Inder wurden dann 65 Meter durch die Stadt gejagt. Sie verschanzten sich dann in der Pizzeria, die einem der Inder gehörte. Dort wurden sie wohl von ungefähr 100 Deutschen aus verschieden Bevölkerungsschichten belagert, bis eine Hundertschaft der Polizei in das Geschehen eingriff …

Ist der Inder der jemanden mit einer abgebrochenen Flasche in den Hals gestochen hat verhaftet worden und wenn ja zu welcher Haftstrafe ist er verurteilt worden? Oder geht so etwas in Deutschland mittlerweile ohne Haftstrafe durch?
_________________
Mit freundlichen Grüssen,
Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 5:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Servas

Und warum kommt die Sendung dann unter dem Titel “Der Tag an dem der Mob die Inder hetzte” oder so ähnlich? Eine abgebrochene Bierflasche in den Hals rammen ist nichts anderes als versuchter Totschlag oder sogar Mord und der Hergang ist für mich eindeutig. Ausländer benehmen sich daneben, stechen fast einen Einheimischen ab und werden darauf hin von couragierten Bürgern zum Teufel gejagt. Und dann diese Überschrift? Vielleicht erklärt sich das durch die Tatsache, daß eine Migratte die Sendung gemacht hat. Und nein, es ist niemand verurteilt oder auch nur angeklagt worden von den Indern. Interessant auch, daß andererseits selbst Deutsche die nur gerufen hatten sofort verurteilt wurden. Ich kann nur wiederholen, gegen diesen Staat ist jedes Mittel moralisch legitim.
Deutsche Kinder statt stechende Inder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 6:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
“Von diesem Fall, oder aehnlichen Einzelfaellen, auf alle anderen Holocaust-und Judenverfolgungsopfern zu schliessen, erschiene mir, sportlich ausgedrueckt, als ein Zweikampf zwischen Krueppeln und Box-Weltmeistern.”


Einzelfälle? Wir sprechen von hunderten, vermutlich sogar tausenden von solchen Geschichten. Ich habe vermutlich mehrere hundert Berichte von angeblichen Holodings-Überlebenden gelesen und fand es mit der Zeit immer erheiternder was für absurde und leicht zu durchschauende Lügen von der dummen Masse geglaubt werden. Kaum ein “Augenzeugenbericht” der der Realität in den Lagern auch nur nahe kommt aber jede Menge Greuelmärchen die sich geradezu phrasenhaft wiederholen. Und was einem eigentlich auffallen sollte, die meisten angeblichen Zeugen die heute noch leben waren damals noch KINDER und haben trotzdem überlebt. Ich kann nur immer wiederholen, wenn die Nationalsozialisten wirklich die Juden ausrotten wollten haben sie verdammt schlechte Arbeit geleistet bei so vielen Überlebenden. Man muss nur mal rechnen. Wer 1945 unter 10 Jahren war ist heute mindestens 73. Und es wimmelt von “Überlebenden” die 73 und sogar jünger sind. Ich dachte alle Kinder wären vergast worden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Servas



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 6:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Kieberer:

Den Gipfel der Frechheit bei der Berichterstattung über Mügeln lieferte übrigens ARD-Kontraste: Die behaupten nämlich, dass die Verletzung des Deutschen gar nicht von einem Inder stammt. Die Deutschen hätten sich vor der Auseinandersetzung mit den Indern untereinander geprügelt. Und mit Flaschen geworfen haben auch nur die Deutschen.

Das Skript von Kontraste ist noch im Netz:

http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_6448371.html
_________________
Mit freundlichen Grüssen,
Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monstranz



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 6:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Kieberer
Doch doch, ich hatte sogar schon zwei mittlerweile verstorbene Hunde. Beide habe ich von der Strasse aufgesammelt, das nur nebenbei.
Dokumentiert sind Wolfskinder nur in Legenden.
Tatsache ist, das in Südosteuropa jährlich mehrere Kinder von wilden Hunden angefallen worden sind. Wenn ein Wolf wirklich Hunger hat, dann greift er auch Menschen an. Das ist aber nicht der Punkt. Die Wölfe wären im Rücken der Wehrmacht Richtung Westen getrieben worden, da Wölfe sehr scheue Tiere sind, wenn sie keinen Hunger haben. Im Winter 2001 wurde ein hungriger Wolf in einem stark bewohnten Vorort von Oslo gefällt, nachdem er versuchte 2 Menschen an zu greifen, Tollwut konnte nicht festgestellt werden. Tut aber nichts zur Sache, seit dem sind die “superblondgermanischen” Skandinavier wie besessen auf Wolfsjagd. Eine sehr abscheuliche Geschichte wie ich meine. Wölfe sind friedliche und scheue Tiere, die aber hungrig durchaus mutig werden und auch Menschen angreifen. Was aber nicht notwendigerweise zur Fällung des Wolfsbestandes genutzt werden darf.
Mir ging es hauptsächlich um die Räuberpistole der Frau, weder um positive noch um negative Betrachtungen des europäischen Wolfbestandes, der ohnehin viel zu niedrig ist.
Meine Tierliebe geht sogar soweit, das ich Menschen verachte die Hunde in kleinen Mietwohnungen züchten und da steht die brd an der Spitze was die Anzahl solcher Gestalten betrifft.
MkG
_________________
Möge die helle Flamme unserer Begeisterung niemals zum Erlöschen kommen.
Krieger aus dem hohen Norden, gefürchtet, geachtet, verbannt.
Krieger aus dem hohen Norden, Blut und Kampf für ihr Heimatland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 8:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

alsoo hat folgendes geschrieben:
ABSOLUT sehenswert:

ARD&ZDF-LÜGEN

http://www.youtube.com/watch?v=YxTavd3SJys


Ich bin zwar sicher, dass "ARD&ZDF-LÜGEN" luegen, aber das Video - es luegt zwar nicht in der Sache -, koennte auch von ihnen und mir gemacht worden sein. Die Passagen, dass die Angesprochenen lieber die ungeschnittene Serien-Versionen sehen wuerden als die geschnittenen - so eine Frage als einen Beweis fuer etwas vorzulegen, hebt die Glaubwuerdigkeit dieses Videos aus dem Sattel.


Zuletzt bearbeitet von Eberndorfer am Do Sep 18, 2008 9:17 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 8:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Monstranz hat folgendes geschrieben:
... da Wölfe sehr scheue Tiere sind, wenn sie keinen Hunger haben. Im Winter 2001 wurde ein hungriger Wolf in einem stark bewohnten Vorort von Oslo gefällt, nachdem er versuchte 2 Menschen an zu greifen,


Stimme ihnen vollkommen zu. Ich machte dieselbe Erfahrung, in Algerien mit wilden Hunden und in Yemen mit Wolfshunden (zumindest hatten die letzteren Koerper und Gebisse wie Woelfe). Wenn satt oder allein - die liebsten Tiere der Welt. Wenn aber im Rudel, sehr angriffslustig und lebensgefaehrlich. Man frage Algerier und Yemeniten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 8:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Detektiv hat folgendes geschrieben:
@Eberndorfer

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
“Ich habe Verstaendnis fuer diese juedische ‘Luegnerin’.”


Kann es sein, daß Ihrem “Verständnis” für Lügner eine gewisse Idiotie zugrunde liegt?


Ihre Ansicht.

Meine:

Die unverschuldete Notlage dieser Frau haette mich auf denselben Gedanken gebracht, mich an Deutschland zu raechen, nicht durch Gewalt, denn das braechte nichts, sondern mindestens durch Schadenersatzforderungen in Form einer Pension. Denn ich haette mir gesagt: Gegenueber dem Nachfolgestaat des Na.zi-Regimes, das mir meine buergerliche Existenz zerstoert hatte, zu luegen, ist keine Luege, sondern eine Form von ausgleichender Gerechtigkeit.

Waere ich ein Palaestinenser, wurde ich gegeueber Israel genauso denken und handeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 9:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kieberer hat folgendes geschrieben:
Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
“Von diesem Fall, oder aehnlichen Einzelfaellen, auf alle anderen Holocaust-und Judenverfolgungsopfern zu schliessen, erschiene mir, sportlich ausgedrueckt, als ein Zweikampf zwischen Krueppeln und Box-Weltmeistern.”


Einzelfälle? Wir sprechen von hunderten, vermutlich sogar tausenden von solchen Geschichten.


Sie haben sicher recht. Die Wahrheit liegt m.E irgendwo in der Mitte: Viele lebende, wenn auch nicht immer 'ueberlebende' Juden, bekamen und bekommen, aus aehnlichen Gruenden wie die "Luegnerin", deutsche 'Entschaedigungen'. Vielleicht aber fast ebenso viele Juden kriegten keine, weil sie getoetet wurden oder in Lagern vestarben.

Nur wenn man mir beweisen kann, dass nicht mindestens hunderttausende Juden, Maenner, Frauen und Kinder, von den Na.zis mehr oder weniger systematisch erschossen oder sonstwie umgebracht worden waren, lasse ich mich von meinem 'Gerechtigkeitssinn' abbringen.
Weder fuer noch gegen meine Ansicht gibt es genuegend Beweise. Im bestehenden Zweifelsfalle bin ich deshalb auf der Seite der wirklichen und theoretischen Opfer, aber auch fuer einen laengst faelligen Schlussakt seitens der Juden darueber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 9:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Monstranz hat folgendes geschrieben:
Meine Tierliebe geht sogar soweit, das ich Menschen verachte die Hunde in kleinen Mietwohnungen züchten und da steht die brd an der Spitze was die Anzahl solcher Gestalten betrifft.



Ein 'Hundeleben'!

Solche Hunde, weil sie tagtaeglich nichts Anderes um sich herum sehen als ihre maennlichen oder weiblichen Besitzer, aehneln mit ihren traurigen Gesichtern, wenn man sie am Gehsteig neben ihren meist aelteren Begleitern, sklavenhaft und vollkommen unhuendisch daher watscheln sieht, am Ende dem einsamen und oft vernachlaessigten Menschen mit dem sie - vegetieren.

Wie die Gesellschaft aelteren Menschen gegenueber, so diese gegenueber ihren Hunden. Beide fuehlen sich im Recht und halten an ihrer 'Fuersorge' fest. 'Dem Letzten beissen die Hunde'.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alsoo



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 10:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Eberndorfer

Nein, das Video ist nicht von mir.
Ich habe es nur gefunden.

Auch wenn das mit dem “Sattel” stimmen mag, muß man dennoch froh sein, daß es Leute gibt, die es kapiert haben und so mutig sind, es auch zu sagen.

Es ist ein Anfang.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Servas



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 11:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wer hat gestern die Dokumentation im MDR gesehen?
Was ist Euch aufgefallen? - Mir fiel einiges auf.
Die Fremdarbeiter konnten sich weitestgehend frei im Ort bewegen. Sie gingen in der Umgebung spazieren und hatten Kontakt untereinander und offensichtlich auch zu den Benshausenern.
Wer hat die Fotos gemacht? Ein Fotoapparat kostet Geld, der Film und die Entwicklung auch… - ???
Frau Fuks wurde sogar das Zimmer gezeigt, in welchem ihre Mutter ihre ältere Schwester entbunden hatte. Urlaub gab es wohl auch! - Wie unmenschlich müssen die Verhältnisse damals gewesen sein? - Fremdarbeiter die spazieren gehen, die ärztliche Versorgung erhalten, die sich glücklich lächelnd mit Kind und Kinderwagen vor einer idyllischen Szenerie fotografieren lassen.
Was stand auf dem Foto von Alfred/Louis auf der Rückseite? - “Für die schöne Zeit in Benshausen.” - Datiert vom 29. März 1943!
Die Freundin ihrer Mutter berichtete Frau Fuks in Kiew, daß die beiden ein schönes Paar gewesen seien, man habe sie bei den gemeinsamen Spaziergängen in der Umgebung öfter sehr verliebt miteinander gesehen! Es muß damals wirklich grauenhaft für die Fremdarbeiter gewesen sein, wenn man derart schauerliche Geschichten hören muß!
Einen Fluch konnte die Ukrainerin Frau Fuks allerdings nehmen. Der Mann, welcher ihrer Mutter den Braten in die Röhre schob, war kein Deutscher - er war - Jahwe sei dank - Holländer!
Dies versöhnte unsere sympathische Jiddisch-Sängerin dann doch wieder mit dem Leben, denn ihre Mutter hatte nicht mit einem Deutschen “gefickt” (so drückte sich diese Dame wörtlich aus). - Na, zom Glick! Wink Laughing
_________________
Mit freundlichen Grüssen,
Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 11:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
“Nur wenn man mir beweisen kann, dass nicht mindestens hunderttausende Juden, Maenner, Frauen und Kinder, von den Nazis mehr oder weniger systematisch erschossen oder sonstwie umgebracht worden waren, lasse ich mich von meinem ‘Gerechtigkeitssinn’ abbringen.”


Das wird nicht gehen fürchte ich. Auch wenn die Opferzahlen sehr viel geringer waren als behauptet wird, an der Tatsache daß so etwas passierte kann nicht gezweifelt werden. Zumindest an den Erschießungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Sep 18, 2008 11:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Servas hat folgendes geschrieben:
Wer hat gestern die Dokumentation im MDR gesehen?
Was ist Euch aufgefallen? - Mir fiel einiges auf.
Die Fremdarbeiter konnten sich weitestgehend frei im Ort bewegen. Sie gingen in der Umgebung spazieren und hatten Kontakt untereinander und offensichtlich auch zu den Benshausenern.


Das dies genau so war, bestaetigen auch alle meine persoenlichen Quellen daruber.

Sollte man aber nicht 'Fremdarbeiter' von 'Juden-KZ-Lagern' unterscheiden?

D.h. wurde unsere "Luegnerin" vielleicht als eine 'Fremdarbeiterin' und Nicht-Juedin angesehen und so behandelt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> BESCHWERDEN, VORSCHLÄGE, ANREGUNGEN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group