www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitvertreib „Judenklatschen“?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> HARTE BANDAGEN, HEISSE THEMEN
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Störtebeker



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 1:49 pm    Titel: Zeitvertreib „Judenklatschen“? Antworten mit Zitat

Polskaweb meldet in einem Artikel den Unmut gewisser Kassenwarte an, die die Zeit für überreif halten, dass Polen endlich „Entschädigung“ zahlt. Auch wenn es mehr oder eher weniger verdeckt zur Sprache kommt, man kennt schließlich seine Pappenheimer. Bislang ist es den polnischen Regierungen gelungen, sich mit Hinhaltetaktik vor „Wiedergutmachung“ zu drücken. Das soll anders werden, wozu ist die Presse da, wenn nicht zum Krieg anzetteln, egal auf welcher Ebene? Und wieder kommt aus England der Presseruf, den wir vor ein paar Jahrzehnten als „Judea declares War on Germany“ schon einmal vernommen haben …

»The Times«: Polen ermordeten Juden zum Zeitvertreib! In der britischen Presse tobt zurzeit eine Schlacht über die polnisch jüdischen Verhältnisse vor, während und nach dem II Weltkrieg. Mit ähnlicher Vehemenz wird schon seit Monaten in US Medien über die Beteiligung Polens am Holocaust diskutiert. Der Grund für die antipolnischen Tendenzen liegt darin dass es Polen, auch nach allen Versprechen dreier seiner Präsidenten, bis heute nicht geschafft hat den Juden ihr in Polen beschlagnahmtes oder zurückgelassenes Eigentum zu restituieren, entschädigen oder zumindest hierfür eine Grundlage in einem bereits vor 14 Jahren zugesagten Gesetz zu schaffen.“ „The Times“ ging wohl am Wochenende derart hart mit den Polen „ins Gericht“ und behauptete „mit unglaublich harten Worten, dass Polen Juden zum Zeitvertreib ermordet hätten.“ Der englische Publizist Giles Coren diagnostiziert Polen wegen seiner „traditionellen“ Judenfeindichkeit, das perfekte Land für Konzentrationslager gewesen zu sein, und „die bekannte britische Human- Wissenschaftlerin Baronin Ruth Deetch fordert Warschau ultimativ auf endlich die Juden für den Verlust ihrer Habe in Polen zu entschädigen.

Grund für den englischen Journalisten und Buchautor Giles Coren (Ähnlichkeit zu „Cohn“ rein zufällig?) im Zusammenhang mit der großen polnischen Einwanderwelle nach Großbritannien, nicht hysterisch, sondern historisch zu werden, da besagte Einwanderungswelle erneut den Fluchtreflex bei seinen „Familienmitgliedern“ ausgelöst zu haben scheint. Coren schwelgt also in der Vergangenheit „Man habe fliehen müssen, da Polen zum Zeitvertreib Juden töteten. »Zur allgemeinen Belustigung hat man sogar Juden an Ostern in der Synagoge eingeschlossen und diese dann in Brand gesteckt« - schreibt Coren und fügt hinzu, dass Polen nie über seinen Antisemitismus Abrechnung gehalten hat, weder vor sich, noch vor den Juden.“

Die polnische Botschafterin in Großbritannien Barbara Tuge-Erecińska, war empört. Eine Protestnote hat sie auch schon bei „The Times“ abgegeben, da ihrer Meinung nach die Polen unschuldig an allem waren und sind. Alles unredliche Behauptungen, behauptet sie. Aber Coren blieb Polens Botschafterin die Antwort keinesfalls schuldig und forderte sie auf, sich von ihm „vom Pogrom von Kielce erzählen zu lassen, bei dem auch noch nach Kriegsende Juden durch Polen ermordert worden seien.“

Der Artikel ergeht sich in Anschuldigungen und die Erwiderungen darauf, Dinge, die hierzulande in dieser Form nur sehr eingeschränkt möglich wären. Vorwürfe werden erhoben, Schadensersatz gefordert und so weiter und so fort. Die eigentliche Frage, die sich hier für den Leser ergibt: Warum erst jetzt mit so geballter Kraft? Was hat den „Geduldsfaden“ der Forderer reißen lassen?

So richtig auf dem Laufenden scheinen unsere „polnischen Freunde“ jedoch auch nicht zu sein, wenn sie schreiben „In Deutschland konnte man in diesen Zeiten Gefahr laufen als Relativist der alleinigen Schuld der Deutschen am Holocaust vor den Kadi gezerrt zu werden.“ Wieso „konnte“? Die Verwunderung der Polen über diesen Angriff auf ihre Geldbeutel erklärt sich in dem Satz „In Polen gab es in kommunistischen Zeiten wie auch heute keine heimischen Täter, sondern nur Opfer.“ Denn die bösen „Nazis“ haben in Erkenntnis einiger Charakteranlagen erkannt, „»Die Nazis haben bewusst ihre Konzentrationslager in Polen und anderen Länder Osteuropas untergebracht und nicht im Westen, weil ihnen die Abneigung der Ortsbevölkerung zu jüdischen Mitbewohnern bewusst war«, Argument vieler jüdischer Organsiationen und Pressemeldungen für einen sehr starken polnischen Antisemitismus. Vertreter des katholischen Glaubens in Polen haben unlängst »die neueren jüdischen Attacken« gegen das polnische Volk in Zusammenhang mit »einer angeborenen jüdischen Raffgier« verglichen und auf diese unglaublich unverschämte Art und Weise versucht darzustellen, dass Juden mit aktuellen Anschuldigungen zu angeblichem polnischem Antisemitismus ihre »angeblichen« finanziellen Forderungen gegen Polen durchsetzen wollen.“



Natürlich waren nicht alle Polen Antisemiten. Es gab auch welche, die den Juden „zu Tausenden“ aus der Klemme halfen. „Ein bekanntes Beispiel war Irena Sendlerowa, die mit 98 Jahren im Mai in Warschau verstarb. Sie hatte über 2500 jüdischen Kindern das Leben gerettet. In der vergangen Woche hat der amerikanische Kongress diesen Engel aus Polen geehrt.“ Engel hin, Engel her. „Jüdische Opferfamilien- und Verbände haben ein Recht darauf auch die polnischen Sünden während und nach dem II Weltkrieg anzuprangern, … und daran zu erinnern, dass Polen noch alte Rechnungen zu begleichen hat.“ Da die polnische Regierung allerdings zu sehr damit beschäftigt ist, selbst zu fordern, muß wohl dieses jüdische Begehren immer wiederuntergegangen sein. Das soll, wenn es nach dem Willen der „Überlebenden“ geht, jetzt wohl anders werden …

Siehe auch
Polskaweb.eu 04.08.2008
_________________
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monstranz



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 3:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Angesichts der Weltwirtschaftskrise kein Wunder. Schaut man sich die “oberen 10.000″,Bilderberger, Weltbankiers und sonstige universale Geldmachthaber so an, dann erkennt man (nicht nur an den Namen der Herren) sofort welchem Volk sie entstammen.
Den Juden geht die Knete aus, mehr passiert zur Zeit nicht. Heute Deutschland, morgen Polen und übermorgen …. die ganze Welt….
Die Juden werden an ihrer eigenen Geldgier ersticken, nicht an Zyklon B oder an den Laternen in den europäischen Grosstädten.
Die Protokolle (echt oder unecht) werden umgesetzt, koste es was es wolle.
Ich finde das gut und erwarte den dritten Amalek.
1. Bohdan Chmelnytzkyj (übrigens ein Kosakenführer/Nationalheld aus der Ukraine und sogar Stalin stiftete einen Orden mit seinem Namen)
2.Adolf_Hitler (den kennt hier jeder)
Lassen wir sie doch, die Juden, und gönnen ihnen den Wunsch des König Midas:
Midas wünschte sich, dass alles, was er berühre, zu Gold würde.
Der Wunsch wurde ihm gewährt. Doch da ihm nun auch Essen und Trinken zu Gold wurden….

Übrigens nebenbei bemerkt:
In Bulgarien sinken die Lebensmittelpreise für den Endverbraucher, nachdem die EU Zahlungen an dieses Mitgliedsland eingestellt hat… es zahlt sich also aus auf “Kriegsfuss” mit der EU zu stehen.
_________________
Möge die helle Flamme unserer Begeisterung niemals zum Erlöschen kommen.
Krieger aus dem hohen Norden, gefürchtet, geachtet, verbannt.
Krieger aus dem hohen Norden, Blut und Kampf für ihr Heimatland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werwolf



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 4:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Großeltern sind 1943 bei der Vernichtung Hamburgs (*Operation Gomorrha) durch Napalmbomben verbrannt. Warum gibt es dafür keine Entschädigung? Die Menschen haben niemanden etwas getan. Davon abgesehen würde meine Familie dieses Geld niemals annehmen! Damals waren die Polen Verbündete der Kriegstreiber, nachdem man nun den Polen ein Teilschuldgeständnis abgerungen hat, weil man in die EU wollte, werden nun die Hände aufgehalten. Nur die Polen werden nichts rausrücken.






*Operation Gomorrha war der militärische Codename für eine Serie von Luftangriffen, die von der Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg beginnend zum Ende des Juli im Jahre 1943 auf Hamburg ausgeführt wurden. Es waren die damals schwersten Angriffe in der Geschichte des Luftkrieges. Befohlen wurden diese Angriffe von Luftmarschall Arthur Harris, dem Oberbefehlshaber des Britischen Bomber-Command.
_________________
"Hass ist unser Gebet und Rache unser Feldgeschrei"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werwolf



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 9:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der letzte Jude dem ich begegnet bin hat mir in seinem Restaurant ,,Schwenders,, in Hamburg meine Brieftasche geklaut. Sein Name ist Manfred Katz und ist wegen Schwarzarbeit im großen Stil und Ausbeutung von illegalen Ausländern im Knast gewesen. Ich warne vor diesem Lokal! Das habe ich aber erst später erfahren, ich wäre dort nie essen gegeangen. Genauso wie ich keine Dönerbuden besuche.
_________________
"Hass ist unser Gebet und Rache unser Feldgeschrei"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schörner
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 10:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eine interessante Entwicklung, die mindestens schon vor drei Jahren begonnen wurde: damals schnappte ich irgendwo einen Bildbericht über Ostpolen auf, wo ein Jude vor einem Mehrparteienhaus stand und davon sprach, daß daraus Juden von Polen vertrieben worden wären. Man interviewte Polen dazu und die wußten davon, daß vorher eine Judenplage herrschte.
Die Aufbereitung des Bodens, in den der EU angeschlossenen Ländern, für die Tributzahlungen an die Juden, laufen seither recht intensiv. Hier eine Umbenennung, da ein Denkmal. Schulbücher werden gesäubert und auf eine (für den Juden) volkspädagogisch erwünschte Linie gebracht.

Die Vorbereitungen sind inzwischen so weit gediehen, daß damit begonnen wird, konkretere Forderungen zu stellen.
Das wird in den nächsten Jahren zunehmend interessant werden.

Wenn ich mir was wünschen darf, dann: Weitermachen, Jude!
Nach oben
Tzipi Livni
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 10:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zeit der offenen jüdischen Machtübernahme rückt näher, die Zeit des Versteckspiels scheint zu Ende zu gehen. Pseudorechte wie P.I. verwandeln sich in Zionisten, die verjudeten JewSA greifen nach der Weltmacht, Israel bedroht den Iran immer offener mit militärischem (atomarem?) Erstschlag, und ganz am Rande erwähnt:

Kate Middleton, die Hure des englischen Thronfolgers Prinz William, ist wahrscheinlich doch eine Jüdin gemäß talmudisch-halachischem Gesetz.

Zitat:
“Kate Middleton is halachically jewish.Her mother Carol Goldsmith is of jewish descent;?”

http://answers.yahoo.com/question/index?qid=20080531185128AAogF1v

Bald Jüdin als englische Königin? Die aus dieser entarteten Verbindung hervorgehende Judenbrut als kommende englische Könige? Wann wehrt sich das englische Volk gegen Judenherrschaft und damit zusammenhängende Überfremdung (Moslems, Inder) und Volksaustauschung?

P.S.: Prinz Harrys Lebensgefährtin hat zwar blonde Haare, heißt aber mit Nachnamen “Davy” (Chelsy Davy). Das ist zumindest (genauso wie seine Varianten, z.B. Davey) AUCH ein jüdischer Name. Weiß jemand näheres? Greifen die Juden nach dem englischen Thron?
Nach oben
Tzipi Livni
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 10:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Verjudung des englischen “Royal Family”:

Zitat:
“Timothy Laurence, the husband of Princess Anne, is Jewish or Italian. The first recorded paternal ancestor of Laurence was Zaccaria Levery, who was born in Venice, Italy, in 1750, married Simcha Anna Montifiore, and died in London in 1828. His son, Joseph, anglicized “Levery”, turning it into “Laurence”


Zaccaria Levery ist klar: Levy.
Simcha ist auch jüdisch: http://en.wikipedia.org/wiki/Simcha

Ich denke kein echter Konservativer in England kann, angesichts solcher Tatsachen, weiterhin “Royalist” bleiben.
Nach oben
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: Mo Aug 04, 2008 10:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tzipi Livni hat folgendes geschrieben:
“Greifen die Juden nach dem englischen Thron?”


Kommen Sie gerade aus dem Mustopf?

Zitat:
“Am 2. Juni 1953 wird ELISABETH als ‘Queen of thy People Israel’ (’Königin Deines Volkes Israel’) gekrönt. Sowohl ELISABETH II. als auch Thronfolger CHARLES (’Charles of Wales’) beanspruchen für sich, daß der Königsthron in der Westminster Abbey der Thron DAVIDS sei.”


Conrad C. Stein: “Die geheime Weltmacht”, Kapitel “Committe of 300″, S. 185

Folge: Sollte die Hochzeit mit Charles, dem zukünftigen “König Deines Volkes Israel” realisiert werden, wäre es für die Krypto-Jüdin Kate Middleton nur eine Heirat mit ihresgleichen.
_________________
Let me ask you one question
Is your money that good
Will it buy you forgiveness
Do you think that it could
I think you will find
When your death takes its toll
All the money you made
Will never buy back your soul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eichenholz



Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beiträge: 203
Wohnort: Großdeutschland

BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 7:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wir wissen doch wie Polen mit der “Geschichte” umgeht und wir Deutsche doch das auch wieder bezahlen müssen wie so vieles in 63 Jahren ob es stimmt oder nicht.
Die Polen geben den Ton in der EU und werden uns wieder in den Krieg treiben und provozieren mit ihren ekelhaften Großmannsuchtsgehabe… Diese Zwillinge war ein super Beweis die regiert haben und alles was vorher an der Spitze war.
Es wird nie Frieden geben, sondern erst wenn die polnischen Besatzer aus Wespolen und Ostpreußen vertrieben sind. Kohl wollte es doch nicht, obwohl man das alles hätte bereinigen können.
_________________
Lichterketten helfen wenig, wenn sie nicht aus Leuchtspurmunition bestehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 8:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eichenholz hat folgendes geschrieben:
“Es wird nie Frieden geben, sondern erst wenn die polnischen Besatzer aus Wespolen und Ostpreußen vertrieben sind.”


Na da muss ich aber mal meckern. Es heißt Ostdeutschland und nicht West-Polen, nicht wahr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tzipi Livni
Gast





BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 8:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

@fran

Ob jemand aus christlichen Gründen für sich beansprucht der Nachfolger von diesem “König” (in Wahrheit: Häuptling) David zu sein, oder ob tatsächlich aschkenazisch-jüdisches Blut aus der genetischen Judengasse eine europäische Königsfamilie verätzt und zersetzt, und dann über ein europäisches Volk und über die Commonwealthländer “regentiert”, ist durchaus noch was Verschiedenes. Wenn sie eine Jüdin ist und die beiden wirklich heiraten, wenn sie anfangen halachisch jüdische Brut in die Welt zu setzen, dann muß dieser geisteskranke Inzuchtbruder “William” eben von britischen Patrioten und Konservativen von dem englischen Thron entfernt werden. Entweder indem man jemanden anderen auf den Thron setzt, oder indem man die Pseudo-Monarchie dort endgültig abschafft. Wenn die Rechten ihre Unterstützung entziehen, und das MÜSSEN echte Rechte sobald ewig verdorbenes Judenblut sich durch die Betten auf diesen “Thron” hurt, um die “Gojim” zu knechten und auszubeuten, wenn die Rechte ihre Treue entzieht ist die britische “Monarchie” sowieso am Ende, denn die linke Labour Party möchte die Monarchie schon lange abschaffen. Ohne die pro-monarchistische Rechte kann sich die (bald durchjudete) britische Pseudomonarchie nicht halten.

Drum:
“Zerrt die Konkubine aus dem Fürstenbett,
schmiert die Guillotine mit dem Judenfett!”
Nach oben
Mohel Schneemann
Gast





BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 9:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Tzipi

Queen Victoria war eine Art Lea Rosh mit Israel-Wahnvorstellungen.

Prince Charles ist beschnitten, wie es die meisten Adligen praktizieren:

http://www.originofnations.org/Royals/british_royalty_and_israelitish.htm

Die etwas dezentere “Lady Di” die es mit diesen Juden nicht aushalten konnte, stellte sich quer bei der Beschneidung die sie ihren Kindern als liebevolle Mutter nicht antun wollte. Wahrscheinlich haette sie schon damals die Scheidung eingereicht oder ausgepackt.

Die tollste Demokratie der Welt hat immer noch das House of Lords, http://en.wikipedia.org/wiki/House_of_Lords . Bis 1958 ein reiner Club von Adligen, dabei seit den letzten 200 Jahren vorwiegend von Finanzjuden gekauften Adelstiteln. Diese Form der Demokratie gibt es immer noch, viel hat sich nicht geaendert.
Nach oben
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 10:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

@ Tzipi Livni

Besonders pikant ist, daß der Jude David Miliband nächster GB-Premierminister werden könnte, sollte Gordon Brown zurücktreten. Er wäre dann der zweite Prime Minister mosaisch-jüdischen Glaubens nach dem Krypto-Juden Benjamin Disraeli (”Race is all”/”Rasse ist alles”). Als solcher würde der Volljude Milbrand der “Queen of Thy People Israel” berichten.
Sämtliche Grosseltern von Milibrand hausten noch im Warschauer Judengetto, wo der Dokumentarfilm “Der ewige Jude” entstand.

http://en.wikipedia.org/wiki/David_Miliband
http://wntube.net/play.php?vid=84
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gruftspion



Anmeldungsdatum: 27.05.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 11:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

@tzipi livni

http://de.youtube.com/watch?v=GwVRD11lfYc

Der Stuart Nachfahre Franz Herzog von Bayern wäre, wenn man den Ausschluß von Katholiken vom Thronanspruch vernachlässigt, der rechtmäßige König.
Einen noch älteren Anspruch hat der Graf von Arundel, der als Getreidegroßhändler in Australien lebt.
Seine Vorfahren wären eigentlich die legitimen Nachfolger von Elisabeth I gewesen.
Die schottischen Nationalisten sägen derweil übrigens heftig am Thron der Sachsen Coburg Gotha- Battenberger…
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: Di Aug 05, 2008 11:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
“Das britische Königshaus beansprucht für sich, daß der Thron in der Westminster Abbey der Thron DAVIDS sei. Das ‘College of Heralds’ (London) hat angeblich Prinz CHARLES als den 145. direkten Abkömmling von König DAVID ermittelt.

Jüdischen Angaben zufolge wurde Prinz CHARLES (Prince of Wales) von Rabbi Jacob SNOWMAN, dem offiziellen ‘Mohel’ der Londener Jüdischen Gemeinde, ‘beschnitten’ (vgl. www.look.net/ForYou/malka/ ).”


Conrad C. Stein: “Die geheime Weltmacht”, Kapitel “Committee of 300″, S. 176,177 + 179,180
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> HARTE BANDAGEN, HEISSE THEMEN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group