www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

„ZAPP“enduster, oder die verfolgten Journalisten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> FILM-ECKE
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Durchblick



Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 132
Wohnort: In Schlüsselöchern

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 10:38 am    Titel: „ZAPP“enduster, oder die verfolgten Journalisten Antworten mit Zitat

„ZAPP“enduster, oder die verfolgten Journalisten Arrow

„Eine neue Dimension rechter Gewalt gegen Journalisten“ leitet die Moderatorin des NDR-Magazins ZAPP am 09.05.2008 den Beitrag zur Hamburger Mai Demo ein. Gemeint ist wohl die ungeheuerliche Tatsache, daß Vertreter unserer Qualitätsmedien hier erstmals die Früchte von drei Jahrzehnten investigativer, objektiver Pressearbeit ernten duften.

Ich meine damit jene mutigen Reportagen, in denen, untermalt von sinistrer Musik, Aussagen nationaler Akteure verstümmelt, falsch in Zusammenhang gesetzt oder passend zerstückelt werden, während von der Kamera der in die Sonne blinzelnde Kamerad dermaßen in die Totale genommen wird, daß man wirklich jede Hautunreinheit oder Rasurwunde sehen kann. Dabei vergessen die ReporterInnen gern auch mal das erste Semester Journalistik, indem sie die Trennung von Nachricht und Kommentar ignorieren.

Mit teils sich überschlagener Stimme werden da die irrwitzigsten Behauptungen und Diffamierungen zum Besten gegeben, völlig unbelastet von Fakten und Realitäten, als gelte es, ein Wettrennen zur nächsten Ehrendoktorwürde der Uni Tel Aviv zu gewinnen. Aber das geht wohl nicht nur uns allein so. Man beachte den Elan, den die Polizeikräfte an den Tag legten um einem bedrängten Fotoreporter zu helfen.

Abgesehen davon, daß natürlich kein gewalttätiger Übergriff auf wen auch immer zu goutieren ist, ist dies doch eine einmalige Gelegenheit für alle mutigen Gesichtzeiger und aufständischen Anständigen mal wirklich entschieden, couragiert, entschlossen, etc., usw. den Rechten entgegen zu treten.

Herr Jülich und Herr Schölermann sollten diese Entwicklung also als Chance verstehen, ihre hehren Ideale zu vertreten und zu verteidigen und nicht mit einem leisen „Mama“ in der Stimme nach der sonst so verhassten Staatsgewalt zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monstranz



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 10:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Journalisten = Jammerlappen, eigentlich sollten die doch solche Sachen gewohnt sein, immerhin berichten die ja auch aus Kabul, Tschetschenien usw.
Feiglingflaschen, lebensgefährlich??? Hey, dann wirf doch die Kamera oder das Mikro zurück, immerhin dürften diese Gegenstände als Wurfgeschosse gefährlicher sein…..tststststs nur noch Sockenbügler in dieser brd.
_________________
Möge die helle Flamme unserer Begeisterung niemals zum Erlöschen kommen.
Krieger aus dem hohen Norden, gefürchtet, geachtet, verbannt.
Krieger aus dem hohen Norden, Blut und Kampf für ihr Heimatland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Odinskriegerin



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 11:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die br-Journaille soll sich man schön an der eigenen Nase packen: War es doch speziell auch dieser Typ Jesse Jensen, dem zio-Schmierblatt (ZEIT) verpflichtet und dienend, der die in diesem Filmstreifen zu erlebende angesammelte Frustration und Wut der deutschen nationalbewußten Bürger prinzipiell angeheizt haben dürfte. Sind es doch gerade geistige Brandstifter, wie benannter Systemling JJ, die zu verurteilen sind ob ihrer Volksverhetzung gegen Deutsche, die Deutsche geblieben sind und bleiben werden!

Ansonsten: ich habe mich köstlichst amüsiert ob der Heulerei bundesrepuplikanischer, gut im Futter stehender Schreiberlinge, die im Fortlauf der OMF-Eigenvernichtung, einen nicht zu unterschätzenden Beitrag leisten.
Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prediger



Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 12:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade die Systemjournaille und die antideutschen Propagandisten müssen dringend lernen, daß es in diesem Kampf keine Unantastbaren gibt, daß jeder für seine Taten und Worte früher oder später die Quittung bekommt!

Jahrzehntelang war Schonzeit für die Hetzer und Lügner von der Presse und den Medien.
Sie konnten schalten und walten, wie sie wollten, ungestraft jede Lüge über uns Nationalisten in die Welt setzen und manipulieren und das Volk verhetzen, wie es ihnen beliebte.

Jetzt muss damit endlich schluss sein!

Wir sind im Aufwind! Und diesen rauhen Luftzug sollen jetzt auch endlich die Propagandatruppen der Volksfeinde zu spüren bekommen.

Es gibt in diesem Kampf keine Neutralität!
Es gibt nur für Uns oder gegen Deutschland!

Also Kameraden, schlagt die Journaille wo ihr sie trefft! Terror kann nur mit Gegenterror gebrochen werden, das war damals so, das ist heute nicht anders. Die Lüge versteht keine andere Sprache, als die der groben Kelle!
Und treffen tut dies ohnehin nur den Bodensatz der übelsten Schmierenjournaille, die jemals über das erdenrund kroch.

Lasst die Huren des Systems für jedes Bild, für jede hingeschmierte Zeile spüren, daß nichts auf dieser Welt umsonst ist! Lasst sie sich jeden Cent ihres Judaslohnes schwer und unter Einsatz ihres Lebens verdienen.

Verzichtet endlich möglichst darauf, euch mit irgendwelchen bedeutungslosen Zecken und den untersten Fußtruppen des Systems zu prügeln. Wenn ihr schon auf den Putz hauen wollt, dann sorgt dafür, daß es entsprechend wertvollere Ziele trifft, bei denen mit viel weniger Aufwand eine deutlich höhere Wirkung zu erzielen ist.

Ihr wisst doch: egal wie wir uns letztendlich verhalten, die Journaille wird es im Auftrag des Systems immer so hinbiegen, wie es ihnen gerade beliebt. Es gibt dabei nichts zu verlieren, schon garnicht Ansehen oder einen guten Ruf! Aber die Zeit ist endlich gekommen, um einmal direkt “interaktives Feedback” jenen zukommen zu lassen, welche regelrecht darum betteln.

Also Waidmanns Nudelauge!
_________________
"Wenn man ein Land besucht, sieht man normalerweise in jeder Stadt ein Zeugnis des Nationalstolzes. In Deutschland gibt es in jeder Stadt etwas, dass dem großen deutschen Volk einredet, dass die Väter und Großväter Mörder gewesen sind." (M. Ahmadinejad)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 3:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Nachrichtenwunder wird doch wohl nichts auf die Birne bekommen haben!

Warum brüllt die dann so und flucht auf Mitmenschen?

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> FILM-ECKE Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group