www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mordamis raus

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> OSTEN
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 7:15 pm    Titel: Mordamis raus Antworten mit Zitat

Es gibt doch noch Gegenden, wo den Mordamis erfolgreich in den verlängerten Rücken getreten werden kann.
Also die fette Tussi, die von Gnaden des versoffenen texanischen Kriegsverbrechers in Weißrußland Botschafter gespielt hat, wurde von den dortigen Behörden aufgefordert, dortselbst zu veschwinden. Auf Wienerisch, sich so schnell wie möglich zu schleichen!
Auch der weißrussische Botschafter bei den Mordamis hat von zu Hause die Erlaubnis bekommen, sich von dem mordamerikanischen Gesindel und Kriegsverbrecherpack zu entfernen und wieder unter die Menschen zurückzukehren.
Warum diese positive Entwicklung?
Nun, die den angeblichen Menschenrechten, der Demokratie, dem Diebstahl, dem Mord an Unschuldigen und sonstigem mordamerikanischen Blablabla verpflichteten Kriegsverbrecher haben es für nötig befunden, die Weißrussen anzustänkern und ihre berühmten Sanktionen zu verhängen. Solches wäre natürlich nicht passiert, wäre der Herr Lukaschenko bereit gewesen, mit Soldaten die Mordbrigaden der "Koalition der Willigen" im Irak oder Afghanistan zu verstärken und am dortigen Raub, Mord oder Plünderungen mitzumachen, wie es z.B. die Polacken aus alter Tradition gerne tun.
Um den Ablauf etwas zu entkrampfen, haben die Mordamis festgestellt, daß dieses nicht wirklich gut sei, daß die fette Tussi aus Minsk verschwinden muß.
Die Bürger der ÖDR werden natürlich jetzt mächtig froh sein, daß wir zwar eine lange, aber sonst liebliche Dame haben, die dem versoffenen Texaner und Kriegsverbrecher jeden Wunsch von den Äuglein abliest und auch sonst recht brav den Vorgaben der mordamerikanischen Falotten gerecht wird und wir uns dort kratzen, wo es uns ganz bestimmt nicht beißt! Laughing
_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meidlinger



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 1178

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 8:08 pm    Titel: Re: Mordamis raus Antworten mit Zitat

gladius hat folgendes geschrieben:
Es gibt doch noch Gegenden, wo den Mordamis erfolgreich in den verlängerten Rücken getreten werden kann.
Also die fette Tussi, die von Gnaden des versoffenen texanischen Kriegsverbrechers in Weißrußland Botschafter gespielt hat, wurde von den dortigen Behörden aufgefordert, dortselbst zu veschwinden. Auf Wienerisch, sich so schnell wie möglich zu schleichen!
Auch der weißrussische Botschafter bei den Mordamis hat von zu Hause die Erlaubnis bekommen, sich von dem mordamerikanischen Gesindel und Kriegsverbrecherpack zu entfernen und wieder unter die Menschen zurückzukehren.
Warum diese positive Entwicklung?
Nun, die den angeblichen Menschenrechten, der Demokratie, dem Diebstahl, dem Mord an Unschuldigen und sonstigem mordamerikanischen Blablabla verpflichteten Kriegsverbrecher haben es für nötig befunden, die Weißrussen anzustänkern und ihre berühmten Sanktionen zu verhängen. Solches wäre natürlich nicht passiert, wäre der Herr Lukaschenko bereit gewesen, mit Soldaten die Mordbrigaden der "Koalition der Willigen" im Irak oder Afghanistan zu verstärken und am dortigen Raub, Mord oder Plünderungen mitzumachen, wie es z.B. die Polacken aus alter Tradition gerne tun.
Um den Ablauf etwas zu entkrampfen, haben die Mordamis festgestellt, daß dieses nicht wirklich gut sei, daß die fette Tussi aus Minsk verschwinden muß.
Die Bürger der ÖDR werden natürlich jetzt mächtig froh sein, daß wir zwar eine lange, aber sonst liebliche Dame haben, die dem versoffenen Texaner und Kriegsverbrecher jeden Wunsch von den Äuglein abliest und auch sonst recht brav den Vorgaben der mordamerikanischen Falotten gerecht wird und wir uns dort kratzen, wo es uns ganz bestimmt nicht beißt! Laughing


Jessas Maria, heute kannst Du es wieder angelevil
Du prügelst immer nur auf die armen Amis ein. Die sind eh schon genug gestraft mit ihrem derzeitigen Präsidenten und der nächste ist sicherlich nicht besser, egal ob a Manndl oder Weibi.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Sa März 08, 2008 12:54 am    Titel: Re: Mordamis raus Antworten mit Zitat

meidlinger hat folgendes geschrieben:
gladius hat folgendes geschrieben:
Es gibt doch noch Gegenden, wo den Mordamis erfolgreich in den verlängerten Rücken getreten werden kann.
Also die fette Tussi, die von Gnaden des versoffenen texanischen Kriegsverbrechers in Weißrußland Botschafter gespielt hat, wurde von den dortigen Behörden aufgefordert, dortselbst zu veschwinden. Auf Wienerisch, sich so schnell wie möglich zu schleichen!
Auch der weißrussische Botschafter bei den Mordamis hat von zu Hause die Erlaubnis bekommen, sich von dem mordamerikanischen Gesindel und Kriegsverbrecherpack zu entfernen und wieder unter die Menschen zurückzukehren.
Warum diese positive Entwicklung?
Nun, die den angeblichen Menschenrechten, der Demokratie, dem Diebstahl, dem Mord an Unschuldigen und sonstigem mordamerikanischen Blablabla verpflichteten Kriegsverbrecher haben es für nötig befunden, die Weißrussen anzustänkern und ihre berühmten Sanktionen zu verhängen. Solches wäre natürlich nicht passiert, wäre der Herr Lukaschenko bereit gewesen, mit Soldaten die Mordbrigaden der "Koalition der Willigen" im Irak oder Afghanistan zu verstärken und am dortigen Raub, Mord oder Plünderungen mitzumachen, wie es z.B. die Polacken aus alter Tradition gerne tun.
Um den Ablauf etwas zu entkrampfen, haben die Mordamis festgestellt, daß dieses nicht wirklich gut sei, daß die fette Tussi aus Minsk verschwinden muß.
Die Bürger der ÖDR werden natürlich jetzt mächtig froh sein, daß wir zwar eine lange, aber sonst liebliche Dame haben, die dem versoffenen Texaner und Kriegsverbrecher jeden Wunsch von den Äuglein abliest und auch sonst recht brav den Vorgaben der mordamerikanischen Falotten gerecht wird und wir uns dort kratzen, wo es uns ganz bestimmt nicht beißt! Laughing


Jessas Maria, heute kannst Du es wieder angelevil
Du prügelst immer nur auf die armen Amis ein. Die sind eh schon genug gestraft mit ihrem derzeitigen Präsidenten und der nächste ist sicherlich nicht besser, egal ob a Manndl oder Weibi.


Eh war, daß ich so hinhauen tu auf die Mordamis. Aber bitte, soll ich Kriegsverbrecher, Strauchdiebe und Mörder etwa freundlich küssen?

Was ich mir jetzt so vorstellen kann: Die fette mordamerikanische Tussi wird bestimmt nicht leicht weggehen von Minsk. Weil so kräftige, junge Weißrussen kriegt die nie und nimmer zwischen ihre Säulenbeinchen in Mordamerika. Da wird sie den texanischen Obertrottel aber schon verfluchen!

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> OSTEN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group