www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wien: Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIEN, ÖSTERREICH
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2297

BeitragVerfasst am: Do Nov 15, 2007 3:28 pm    Titel: Wien: Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee Antworten mit Zitat

So sieht die Prognose der Wetterexperten der ZAMG aus. Die massiven Schneefälle setzen heute, Donnerstag, nachmittags ein, ein Ende ist für Freitagmittag zu erwarten. Das Problem: Der Schnee bleibt der niedrigen Temperaturen wegen liegen, Experten rechnen mit etwa minus vier Grad.

"Das kommt nur alle paar Jahre vor!", so Andreas Frank von der ZAMG. Für Teile der Bundeshauptstadt wurde daher die Warnstufe "Rot" verhängt.

Die Alarmstufe "Rot" wird für Extremereignisse verhängt, die weniger als zwei Mal in drei Jahren gemessen werden. Für Wien wird diese Warnschwelle ab 15 Zentimeter Neuschnee verhängt.

Verwehungen
Besonders betroffen dürften die Bezirke Hietzing, Liesing und Meidling sein, wo 20 Zentimeter Neuschnee erwartet werden. "Für die Bezirke weiter im Osten reicht es immerhin noch für eine orange, oder gelbe Schneewarnung. Hier werden aber vor allem die Schneeverwehungen durch den stürmischen Wind für erhebliche Probleme sorgen", so Frank.

Eine rote Schneewarnung musste außerhalb von Wien auch für die Bezirke Tulln und Wien-Umgebung gegeben werden. Den meisten Schneefall der kommenden Nacht erwarten die Experten für das Mostviertel - dort reichen die 25 Zentimeter aber gerade mal für die gelbe Schneewarnstufe aus. "25 Zentimeter Neuschnee kommen im Mostviertel ganz einfach öfter vor als in Wien", sagte Frank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Do Nov 15, 2007 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wir sollten alle derartigen Hinweise der ZAMG mit Dank entgegennehmen, wobei zu hoffen ist, daß keiner unserer leitenden Superbürger aus der Regierung in irgendeiner höhere Schneewächte hineinkommt, stecken bleibt und eventuell jämmerlich erfriert.

Insbesonders der große Vorsitzende der Purzelbaum- und Umfallerpartei, der redliche Klimaexperte Don Alfredo sollte von seiner Umgebung abgehalten werden, schlecht bekleidet sich diesen Schneestürmen auzusetzen. Sollte er aber eigensinnig drauf bestehen, so wäre es ausnahmsweise angezeigt, ihn kurzfristig ruhig zu stellen. Wenns ein bisserl wärmer wird, kann man ihn dann ja wieder rennen lassen.

Bei den Schwarzen ist das ja nicht so ein großes Problem. Erstens sieht man die leichter im Schnee und zweitens können die sich bei Bedarf ja behende sofort mit dem Beichtvater vom DÖW, dem hochwürdigen Schönborn, zusammentun und im Stefansdom unterkriechen. Der Dom hat ja schon andere Sachen ausgehalten.

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Do Nov 15, 2007 9:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wir hatten vorgestern Windstaerke 130 km/s.
Er trieb alle gruenen Feigen vom Baum, die heuer nicht reif wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2007 10:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Eberndorfer hat folgendes geschrieben:
Wir hatten vorgestern Windstaerke 130 km/s.
Er trieb alle gruenen Feigen vom Baum, die heuer nicht reif wurden.


Teifl eini! War da nicht auch eine höhere Windgeschwindigkeit in Wien? Ob es da nicht auch unreife grüne, schwarze und rote Feigen vom Baum heruntergeschmissen hat oder haben die sich hier, weil Unbilden gewohnt, besser oben angehalten?
_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2007 2:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gladius hat folgendes geschrieben:
Teifl eini! War da nicht auch eine höhere Windgeschwindigkeit in Wien? Ob es da nicht auch unreife grüne, schwarze und rote Feigen vom Baum heruntergeschmissen hat oder haben die sich hier, weil Unbilden gewohnt, besser oben angehalten?


Bei uns war es der vollkommen verregnete Sommer. Auch mit den Trauben war es heuer nichts.

Nach meiner 'Baurenregel', die zumindest in Eberndorf funktinierte ("Was im Sommer an Mehr herunter kommt, wird dem Winter fehlen!") werden wir dafuer heuer einen milden Winter kriegen.

Mild heisst hier, statt Schnee, der fuer 3 bis 7 Tage liegen bleibt, kein Schnee.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2007 4:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn schon das allgemeine Gedeihen des Obstes bei dieser Witterung schlecht war, einige wenige Winterkirschen zum lutschen wird es aber wohl geben. Die sollten gepflückt werden, bevor der Wolf kommt!
_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eberndorfer



Anmeldungsdatum: 10.09.2006
Beiträge: 2267

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2007 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gladius hat folgendes geschrieben:
Wenn schon das allgemeine Gedeihen des Obstes bei dieser Witterung schlecht war, einige wenige Winterkirschen zum lutschen wird es aber wohl geben. Die sollten gepflückt werden, bevor der Wolf kommt!


Fuer Kirschen ist es hier zu regnerisch. Die kommen von einer fast wuestenhaften trockenen Gegend oestlich von uns, die an die USA grenzt, mit Preisen wie in Hollywood. Ich muesste nachsehen wie sie heisst, "Okinawa Valley" oder so aehnlich. Ich bin in Kanada ein freiwilliger 'Fremder' geblieben und meine Tochter schlaeft noch. Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIEN, ÖSTERREICH Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group