www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausser Rand und Band

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIEN, ÖSTERREICH
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Mi März 20, 2013 10:25 pm    Titel: Ausser Rand und Band Antworten mit Zitat

Was sich jetzt diese linke Horde im ORF zusammen mit staatlichen Stellen zur Zeit erlaubt geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr!

Abgesehen davon daß Behauptungen in Propagandastücken aufgestellt werden, die schlicht und einfach falsch oder total verdreht Vorfälle widergeben, wird unterschwellig auch Stimmung gegen die katholische Kirche gemacht.

Beispiel?

Immerhin war die Amtseinführung des Papstes unbestritten ein weltpolitisches Ereignis, nicht aber für das Gesindel im ORF. Da wurde lang und breit bei der ZIB über die FPK-Furzer in Klagenfurt berichtet und noch andere launige Stückerl erwähnt und erst am Ende der Sendung dem staunenden Publikum die Neuigkeit nahegebracht, daß es die Amtseinführung des Papstes gegeben hat.

Beispiel?

Da wird ein aus den Fingern gesogenes Drama mit der Ernsthaftigkeit eines Sachberichtes in einigen Folgen gezeigt, wie schlecht alles war, was im Dritten Reich passiert ist. Nachgeborene, die nichts von dem erlebt haben, was der Zivilbevölkerung in und nach WK II von den jetzt so beklatschten Befreiern angetan wurde, mußten ja helle Wutanfälle bei dem gezeigten Mist bekommen.

Beispiel?

Da gibt es trotz immenser Zerstörung europäischer Kulturgüter durch die angloamerikanischen Bomberflotten doch noch vieles, das man als erlesenes Kulturgut bezeichnen kann. Z.B. die in Wien gelagerten Werke eines Albrecht Dürer. Und was passiert damit? Im Hauptquartier der mordamerikanischen Kriegsverbrecher, pardon in Washington, werden diese unermesslichen Schätze seit einigen Tagen ausgestellt und ein Obertrottel anscheinend österreichischer Provenienz quakt in die Kamera des ORF, daß man als Dankbarkeit für den Schutz der Mordamerikaner dies tue. Weil die Horden des Dritten Reiches hätten das ja kaputt gemacht.

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Mo Jun 03, 2013 8:40 am    Titel: Es geht weiter mit den Deppen Antworten mit Zitat

Bekanntlich enwickelt sich die Wirtschaftslage in ganz Europa nicht sehr rosig und damit steigen auch in Österreich die Zahlen von Arbeitslosen.

Und da kann man nur mit Recht feststellen welche Deppen und PISA-Geschädigte in den kaiserlichen Räumen in Wien herumfurzen und sich als korrupter Haufen Regierung nennen.

Was ist das eigentlich für eine Regierung, die nicht in der Lage ist, so eine Entwicklung, wie beschrieben, zu verhindern? Großgoschert in der Welt herumzufliegen, gefragr oder ungefragt überall die Pappen aufzureißen und so zu tun als daß man die Weisheit mit dem Löffel gefressen hätte, das können diese Wichtel, aber sonst schon garnix. Statt sich ans Beispiel der Schweiz zu halten, die als Volkwirtschaft diesen Entwicklungen erfolgreich entgegensteuert, wird ausgeliehenes Geld in Milliardenhöhe beim Fenster und in den Rachen von Stinkern und Faulpelzen geworfen. Herrschaften das ist Untreue, Mißbrauch und Unterschlagung und ihr gehört alle vor den Strafrichter. Dieses Geld gehört dem Staatsvolk und nicht euch, ihr seid lediglich Treuhänder und mißbraucht eure Stellung für rein kriminelle Aktionen und Handlungen.

Tränchen in euren verfetteten Augen zu zerdrücken und jammervolle Laut wegen der schlechten Weltwirtschaft von sich zu geben ist zu wenig, auch wenn ihr es nicht besser könnt.

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Mo Jun 03, 2013 9:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gladius hat geschrieben:
Statt sich ans Beispiel der Schweiz zu halten, die als Volkwirtschaft diesen Entwicklungen erfolgreich entgegensteuert,


So ist die Schweiz auch nicht. Die Arbeitslosigkeit ist zwar ein wenig gesunken und dies nur Saisonbedingt. Da immer Sommer mehr gebaut wird, sind wieder viele im Bau und Gartenbau beschäftigt bis in den Herbst. Dann schnellt die Arbeitslosenrate wieder in die Höhe. Die Schweiz hat auch kein rezept gegen die Arbeitslosigkeit.

Im Gegenteil, wollen die doch noch mehr Zuwanderer reinlassen, da es angeblich zuwenig Fachkräfte hat. Demzufolge genau gleich wie bei euch.

Dann ist die offizielle Arbeitslosenrate bei knappen 3%. Die inoffizielle Arbeitslosenquote beträgt aber gut und gerne 12%. Weil diejenigen die ausgesteuert sind von der Arbeitslosenkasse die werden nicht mehr mitgezählt. Sämtliche Personen welche Arbeitslos sind und sich nicht melden bei der Kasse, sind auch nicht berücksichtigt in der Statistik. Alle Arbeitslosen, die zwar Gelder beziehen, aber in einem Beschäftigungsprogramm sind, werden auch nicht mitgezählt.

Die Schweiz macht es überhaupt nicht besser. Auch hier werden viele Steuergelder verlocht.

Wenn ich schon nur bedenke bei meinem Arbeitgeber, die Bundesverwaltung, was da für Gelder verschleudert werden, dann könnte es einem schlecht werden.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Di Jun 04, 2013 5:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fidelio hat folgendes geschrieben:
Zitat:
gladius hat geschrieben:
Statt sich ans Beispiel der Schweiz zu halten, die als Volkwirtschaft diesen Entwicklungen erfolgreich entgegensteuert,


So ist die Schweiz auch nicht. Die Arbeitslosigkeit ist zwar ein wenig gesunken und dies nur Saisonbedingt. Da immer Sommer mehr gebaut wird, sind wieder viele im Bau und Gartenbau beschäftigt bis in den Herbst. Dann schnellt die Arbeitslosenrate wieder in die Höhe. Die Schweiz hat auch kein rezept gegen die Arbeitslosigkeit.

Im Gegenteil, wollen die doch noch mehr Zuwanderer reinlassen, da es angeblich zuwenig Fachkräfte hat. Demzufolge genau gleich wie bei euch.

Dann ist die offizielle Arbeitslosenrate bei knappen 3%. Die inoffizielle Arbeitslosenquote beträgt aber gut und gerne 12%. Weil diejenigen die ausgesteuert sind von der Arbeitslosenkasse die werden nicht mehr mitgezählt. Sämtliche Personen welche Arbeitslos sind und sich nicht melden bei der Kasse, sind auch nicht berücksichtigt in der Statistik. Alle Arbeitslosen, die zwar Gelder beziehen, aber in einem Beschäftigungsprogramm sind, werden auch nicht mitgezählt.

Die Schweiz macht es überhaupt nicht besser. Auch hier werden viele Steuergelder verlocht.

Wenn ich schon nur bedenke bei meinem Arbeitgeber, die Bundesverwaltung, was da für Gelder verschleudert werden, dann könnte es einem schlecht werden.


Daß die Machthaber in der Schweiz auch nicht fehlerfrei sein können und sind, ist klar! Aber verglichen mit dem Haufen ungebildeter Wichtel in Wien sind die dortigen Machthaber jedoch allemal noch wesentlich besser und kompetenter und nicht so in Korruptionen verstrickt als die Parasiten in Wien

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Fr Jun 07, 2013 12:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gladius hat folgendes geschrieben:
Fidelio hat folgendes geschrieben:
Zitat:
gladius hat geschrieben:
Statt sich ans Beispiel der Schweiz zu halten, die als Volkwirtschaft diesen Entwicklungen erfolgreich entgegensteuert,


So ist die Schweiz auch nicht. Die Arbeitslosigkeit ist zwar ein wenig gesunken und dies nur Saisonbedingt. Da immer Sommer mehr gebaut wird, sind wieder viele im Bau und Gartenbau beschäftigt bis in den Herbst. Dann schnellt die Arbeitslosenrate wieder in die Höhe. Die Schweiz hat auch kein rezept gegen die Arbeitslosigkeit.

Im Gegenteil, wollen die doch noch mehr Zuwanderer reinlassen, da es angeblich zuwenig Fachkräfte hat. Demzufolge genau gleich wie bei euch.

Dann ist die offizielle Arbeitslosenrate bei knappen 3%. Die inoffizielle Arbeitslosenquote beträgt aber gut und gerne 12%. Weil diejenigen die ausgesteuert sind von der Arbeitslosenkasse die werden nicht mehr mitgezählt. Sämtliche Personen welche Arbeitslos sind und sich nicht melden bei der Kasse, sind auch nicht berücksichtigt in der Statistik. Alle Arbeitslosen, die zwar Gelder beziehen, aber in einem Beschäftigungsprogramm sind, werden auch nicht mitgezählt.

Die Schweiz macht es überhaupt nicht besser. Auch hier werden viele Steuergelder verlocht.

Wenn ich schon nur bedenke bei meinem Arbeitgeber, die Bundesverwaltung, was da für Gelder verschleudert werden, dann könnte es einem schlecht werden.


Daß die Machthaber in der Schweiz auch nicht fehlerfrei sein können und sind, ist klar! Aber verglichen mit dem Haufen ungebildeter Wichtel in Wien sind die dortigen Machthaber jedoch allemal noch wesentlich besser und kompetenter und nicht so in Korruptionen verstrickt als die Parasiten in Wien


Lieber Gladius

Fehlerfrei sind die ganz und gar nicht. Dem kann ich beipflichten. Nur den mit dem Korrupt sein, da muss ich ein wenig sagen, die ist hier nicht so offensichtlich wie andern Orten. Dafür werden aber viele Korruptionen im Geheimen stattfinden. Was die Bildung betrifft, ist auch hier zu sagen, es gibt solche und solche. Eben die jenigen die gut gebildet sind und dann die jenigen die zwar auch gebildet sind, dies aber nicht zeigen wollen.

Im Moment ist es so, dass wir einige Politiker haben, die gescheiter nicht im Parlament sitzen würden.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIEN, ÖSTERREICH Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group