www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Umweltschützer kritisieren Gelddrucken als Verschwendung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIRTSCHAFT - FINANZ
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2298

BeitragVerfasst am: Do Jan 13, 2011 9:54 am    Titel: Umweltschützer kritisieren Gelddrucken als Verschwendung Antworten mit Zitat

Die amerikanische Umweltorganisation, National Tree Watch (NTW), welche in den Wäldern von Oregon ihr Baumhaus als Hauptquartier hat, nennt die Praxis der Federal Reserve, Geld ohne Ende zu drucken, „eine tragische Verschwendung von natürlichen Ressourcen“. In den letzten Jahren hat die Anzahl der Bäume die deswegen gefällt werden mussten drastisch zugenommen, um das Papier für die vielen Geldscheine zu liefern. Sie fordern alle Amerikaner die ein Umweltbewusstsein haben, den Wald schützen wollen und sich über den Planeten Sorgen machen auf, dem Chef der Fed, Ben Shalom Bernanke, eine Protestmail zu schicken, er soll aufhören so viel Geld zu drucken. Gleichzeitig machten sie aber auch einen konstruktiven Vorschlag. „Die Praxis der Vereinigten Staaten immer mehr Geldscheine zu produzieren, um die Wall Street Banken zu retten, hat einen erheblichen Schaden in den Wäldern angerichtet. Ganze Waldgebiete sind deshalb abgeholzt worden und jetzt kahl,“ sagte der Sprecher der NTW, Gregory Treehugger. „Es ist amoralisch, verwerflich und steht im totalen Widerspruch zu allen internationalen Umweltschutzabkommen. Wenn das so weiter geht, haben wir bald keine Wälder mehr.“ Die Fed hat bisher die Notwendigkeit des Gelddrucken, was sie mit dem Begriff QE2 beschreibt, als lebensnotwendig für die amerikanische Wirtschaft bezeichnet. Ohne der ständigen massiven Erhöhung der Geldmenge, würde das Finanzsystem zusammenbrechen und der Staat zahlungsunfähig werden, sagt die Fed. Treehugger sprach seine Verwunderung über diese umweltschädliche Vorgehensweise der Obama-Regierung aus und sagte: „Präsident Obama hat vor seiner Wahl den Amerikanern versprochen, er würde der ‚grüne’ Präsident sein und speziell auf die Umwelt achten. Aber das einzig grüne in seiner bisherigen Politik sind die vielen grünen Dollarnoten die er drucken lies und bergeweise den Grossbanken geschenkt hat.“ Die Verschuldung der Vereinigten Staaten ist laut neuesten Angaben des US-Schatzamtes während der Amtszeit von Obama um fast 5 Billionen Dollar auf 15 Billionen gestiegen. Treehugger sagt dazu, „wenn man 1 Billion Dollar in 100 Dollarnoten 2 Meter hoch aufeinanderstapelt, dann benötigt man ein Feld so gross wie ein Fussballplatz. Obama und Bernanke haben aber fünf dieser Fussballplätze voller Papier bisher produziert, eine unglaubliche Menge an Bäumen die dafür sterben mussten. So kann es nicht weiter gehen.“ Treehugger empfiehlt deshalb eine umweltfreundlichere Methode, um die Geldmenge zu erhöhen. Er sagte: „Wieso muss die Fed überhaupt diese altmodische Methode des Geldruckens verwenden? Wir leben doch im Computerzeitalter und deshalb wäre es doch viel einfacher und umweltschonender, die benötige Geldmenge als Zahlen mit der Tastatur in den Bildschirm zu tippen. Die Bäume und wir Umweltschützer würden darüber dankbar sein.“ Ein Sprecher der Fed äusserte sich sehr positiv über diesen Vorschlag und meinte: „Das wir nicht selber darauf gekommen sind? Da muss erst ein Grüner kommen und uns so einen genialen Vorschlag machen. Und wir mühen uns ab und drucken Tag und Nacht die Dollarscheine, bis die Druckmaschinen heiss laufen, dazu noch ein Papierverbrauch ohne Ende.“ Fed Chef Bernanke hat ebenfalls sehr erfreulich reagiert und sagte dazu: „Endlich eine positive Nachricht in dieser düsteren Zeit der Krise und Depression. Die Idee ist nicht nur umweltfreundlich, sondern wir können jetzt mit einem Fingerstreich noch mehr Geld in Umlauf bringen. Tipp, tipp, tipp und schon haben wir wieder 1 Billion aus Luft gezaubert.“ Der Sprecher des Weissen Haus, Larry Longnose, verkündete bei einer Pressekonferenz, Präsident Obama erwägt die Organisation National Tree Watch als Ideengeber für diesen genialen Vorschlag mit der Ehrenmediale auszuzeichnen. „Der Präsident meint, von solchen Leuten bräuchten die Vereinigten Staaten mehr, die nicht nur kritisieren und schimpfen, sondern konstruktive Vorschläge machen, welche die Umwelt schonen, aber noch wichtiger, den Untergang der Nation etwas hinauszögert.“

Bernanke von der FED sagt, Geld ist ohnehin nur eine Illusion
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> WIRTSCHAFT - FINANZ Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group