www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Amerikanischer Druck auf deutsche WikiLeaks-Spender

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2293

BeitragVerfasst am: Mo Dez 13, 2010 5:16 pm    Titel: Amerikanischer Druck auf deutsche WikiLeaks-Spender Antworten mit Zitat

Steuerersparnis mit »Geheimnisverrat«

US-Präsident Obama ist wütend auf die Deutschen. Denn aus seiner subjektiven Sicht unterstützt die Bundesregierung den Geheimnisverrat durch WikiLeaks, weil Spenden für WikiLeaks in Deutschland gemeinnützig und steuerabzugsfähig sind und dem Gemeinwohl dienen. Das ist aus Sicht von Obama absurd. Und deshalb erwägt Obama nun, mit einer medialen Kampagne gegen die Bundesregierung Giftpfeile abzuschießen.

»Tax Deductible WikiLeaks« – in großen Lettern prangen diese Buchstaben derzeit auf den Titelseiten vieler amerikanischer Tageszeitungen. Für die Amerikaner, allen voran Präsident Obama, ist es nicht nachvollziehbar, dass Spenden für WikiLeaks in der Bundesrepublik Deutschland steuerabzugsfähig sind. Wer über diese WikiLeaks-Seite spendet, der kommt zu einem gemeinnützigen Konto der Wau-Holland-Stiftung bei der Kasseler Commerzbank

Wau Holland Stiftung, Postfach 640236, 10048 Berlin, Germany Commerzbank Kassel, BLZ: 52040021, KTO: 277281204 (international: IBAN: DE46520400210277281204, BIC: COBADEFF520)

Und die Wau-Holland-Stiftung ist gemeinnützig und stellt steuerabzugsfähige Spendenbescheinigungen aus. Über die deutsche Wau-Holland-Stiftung kann man also ganz legal WikiLeaks unterstützen – und zugleich Steuern sparen.

Die Amerikaner drehen jetzt durch, fordern die Ausweitung der Ermittlungen gegen Spiegel-Redakteure und gegen die Wau-Holland-Stiftung wegen: »Aiding and Abetting in the Betrayal of [State] Secrets« – auf Deutsch »Beihilfe zum Geheimnisverrat«. Die Bundesregierung soll – auf amerikanischen Druck – jetzt gegen die Stiftung und gegen den Spiegel ermitteln lassen. Und die Staatsanwaltschaft in Kassel wurde nach uns aus den USA vorliegenden Informationen schon angewiesen, gegen die Wau-Holland-Stiftung und gegen die Spender zu ermitteln. Ihr soll die Gemeinnützigkeit entzogen werden – fordern die Amerikaner. Werden sich die Deutschen dem Druck beugen?

www.kopp-verlag.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group