www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bei Kritik Tod

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> AUSTRALIEN
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2296

BeitragVerfasst am: Di Mai 10, 2005 4:22 pm    Titel: Bei Kritik Tod Antworten mit Zitat

Menschen gehen sehr unterschiedlich mit Kritik um, wenn die bloße Forderung nach mehr Objektivität allerdings bereits dazu führt, daß Todesdrohungen ausgestoßen werden, so ist dies sicherlich auch nicht mehr allein mit Überarbeitung zu begründen.

Am Mittwoch schrieb der in der neuseeländischen Stadt Auckland lebende gebürtige Iraker Khalid al-Sayegh eine E-Mail an den Fernsehsender "Television New Zealand" (TVNZ), in der er sich über seiner Ansicht nach einseitige Berichterstattung beschwerte, berichtete der New Zealand Herald am Freitag.

Der Ingenieur war mit der Art der Berichterstattung der Sendung "Close Up at Seven" über den Fall zweier ehemaliger irakischer Beamter, die nach Neuseeland gekommen waren, nicht einverstanden. Er forderte den Sender auf "fair und ausgewogen" zu berichten und auch die Verbrechen von "Abendländlern" gegen "andere Rassen" nicht unter den Tisch fallen zu lassen.

Die Antwort des Senders, die al-Sayegh als "beunruhigend und verwirrend" bezeichnete, war ebenso kurz wie drastisch:

"Hüten Sie sich vor Bomben unter Ihrem Auto..."

Nachdem er sich hierüber beschwerte, wurde seitens des Senders anfänglich bestritten, daß diese E-Mail-Antwort gesendet worden sei und ihm sogar vorgeworfen, er habe diese Antwort gefälscht. Später gab die Sprecherin des Senders, Zara Potts, allerdings zu, daß die Antwort tatsächlich von einem Computer des Senders aus versandt worden war und entschuldigte sich bei al-Sayegh.

Offensichtlich bemühte sie sich dabei allerdings um Schadensbegrenzung.

"Es sollte vielleicht nicht als Antwort gesendet werden und war ein Weiterleitungsfehler, aber in jedem Fall ist es unangebracht", so Pott. Außerdem seien zum Zeitpunkt des Versands der E-Mail die Mitarbeiter des Senders in einer Besprechung gewesen, so daß möglicherweise ein "Unbefugter" die Antwort verschickt habe. Der Sender setze aber alles daran, den Urheber zu finden.

Sollte es bei TVNZ tatsächlich häufiger vorkommen, daß die gesamte Belegschaft sich in Besprechungen befindet und Fremde in der zeit das Gebäude betreten und Computer bedienen können, so dürften die Probleme des Senders noch weitaus größer sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> AUSTRALIEN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group