www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Euro-Zone: »Alle Versprechen gebrochen«

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2296

BeitragVerfasst am: Mi Aug 24, 2011 6:02 pm    Titel: Euro-Zone: »Alle Versprechen gebrochen« Antworten mit Zitat

Alle Versprechen, die den Bürgern der Euro-Zone einmal gemacht wurden, wurden inzwischen gebrochen. Das stellt das Handelsblatt fest. Mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit werden demnach »alle Regeln ignoriert, missachtet und in ihr Gegenteil verkehrt«. Wenn Kanzlerin Angela Merkel einmal streng die Stimme erhebe, sei sofort »die Rede vom Vierten Reich«, wie vergangene Woche in der englischen Presse. Wer an die Schuldenbremse des Maastricht-Vertrages erinnert, gilt als Störenfried. Wer an das strikte Verbot des Auszahlens anderer Staaten erinnert, gilt als naiv. Wer sich fragt, wie unabhängig die Notenbank noch ist, wird als Trotzkopf abgestempelt.

Selten, so das Handelsblatt weiter, seien sich Politiker und Bürger so fremd gewesen wie jetzt. Die gebrochenen Versprechen und das Schweigen darüber hätten eine nervenzerfetzende Wirkung. Der Bürger lebe in dem ständigen Gefühl, der nächste Wortbruch stehe unmittelbar bevor - wie jetzt in der Frage der Transferunion, die Merkel immer noch ablehne, obgleich sie faktisch schon bestehe. Das Europäische Haus sei nur noch ein Krankenhaus. Derweil gilt fast jede Währung der Welt als attraktiver als der Euro - Investoren weltweit setzen lieber auf Schweizer Franken, Gold oder den Yen.

Quelle: Handelsblatt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Di Aug 30, 2011 3:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch gar nichts neues.

Wann haben die Politiker schon je ihre Versprechen gehalten?

Ausser es ging darum die Steuern zu erhöhen.

Die konnten doch noch nie etwas einhalten. Deshalb verwundert mich ein solcher Bericht überhaupt ncihts.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Applaus



Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Di Aug 30, 2011 7:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fidelio hat folgendes geschrieben:
Das ist doch gar nichts neues.

Wann haben die Politiker schon je ihre Versprechen gehalten?

Ausser es ging darum die Steuern zu erhöhen.

Die konnten doch noch nie etwas einhalten. Deshalb verwundert mich ein solcher Bericht überhaupt ncihts.


Das verdient einen Applaus für die hohe Politik und ihre gekonnte Volksverarschung. Nur wir Depperten lassen uns alles gefallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Mi Aug 31, 2011 1:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Applaus hat folgendes geschrieben:
Fidelio hat folgendes geschrieben:
Das ist doch gar nichts neues.

Wann haben die Politiker schon je ihre Versprechen gehalten?

Ausser es ging darum die Steuern zu erhöhen.

Die konnten doch noch nie etwas einhalten. Deshalb verwundert mich ein solcher Bericht überhaupt ncihts.


Das verdient einen Applaus für die hohe Politik und ihre gekonnte Volksverarschung. Nur wir Depperten lassen uns alles gefallen.


Ich hoffe immer noch auf einen Sinneswandel des Volkes. Wir sollten uns nicht mehr länger als Deppen verarschen lassen.

Die nächsten Wahlen kommen bestimmt. Und damit hoffentlich auch mal eine Wende, wenn auch nur in kleinen Schritten. Nötig wäre es auf jeden falls.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Do Feb 07, 2013 7:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Was sollte das Volk denken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Do März 07, 2013 1:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
Was sollte das Volk denken?


Das Volk sollt sich einmal gründlich gedanken machen über die Politiker die sie immer wieder wählen. Da kommt einer und verspricht etwas um danach festzustellen, dass er das versprochene gar nicht einhalten kann.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Do März 07, 2013 3:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Das Volk sollt sich einmal gründlich gedanken machen über die Politiker die sie immer wieder wählen.



Tun sie doch.
Frage ist: Warum waehlt dann ein Arbeitnehmer die Kapitalistenpartei?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Di März 12, 2013 3:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Das Volk sollt sich einmal gründlich gedanken machen über die Politiker die sie immer wieder wählen.



Tun sie doch.
Frage ist: Warum waehlt dann ein Arbeitnehmer die Kapitalistenpartei?


Ein Arbeitnehmer wählt meistens eine Partei die an der linken Seite angesiedelt ist, weil die ja angeblich die Arbeiter schützen wollen. Die wählen erst dann anders, wenn sie bemerkt haben, dass sie eh nur verarscht worden sind.

Und viele Arbeitnehmer wählen dann solche Parteien, weil sie vielleicht die Schanuze voll haben von der Kuschelpolitik. Nur bemerken die dann oft nicht, dass es fast das gleiche ist. Nur anders gelagert.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Di Nov 19, 2013 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ÖVP und CDU sind nun Linke. Was ich hier alles lernen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Do Dez 05, 2013 3:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
ÖVP und CDU sind nun Linke. Was ich hier alles lernen kann.


Das weiss ich leider nicht. Aber das sie in der Mitte Links angesiedelt.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Di Jun 24, 2014 1:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und wo ist der mittlere von den beiden Loewen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fidelio



Anmeldungsdatum: 22.03.2004
Beiträge: 1208
Wohnort: CH-3400 Burgdorf

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2014 8:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
Und wo ist der mittlere von den beiden Loewen?


Wahrscheinlich eher die CDU.
_________________
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
www.ginyrocket.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 3:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Siehste
So gewinnen die jede Wahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group