www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ist Zypern der nächste EU-Bankrott-Staat ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2296

BeitragVerfasst am: So Jan 30, 2011 10:01 am    Titel: Ist Zypern der nächste EU-Bankrott-Staat ? Antworten mit Zitat

Noch beachtet niemand die kleine Insel im Mittelmeer, doch sie könnte bald schon in den Mittelpunkt des Interesses rücken, wenn ihr das gleiche Schicksal droht wie Griechenland – der Staatsbankrott.

Bisher hat die Mainstreampresse den kleinen Inselstaat im Mittelmeer ignoriert, der erst im Jahr 2008 in die Europäische Währungsunion aufgenommen wurde. Das könnte sich aber bald ändern, denn das Wirtschaftswachstum und die Finanzstabilität hängen stark von der Entwicklung in Griechenland ab, das immerhin 22 Prozent der zyprischen Exporte abnimmt und somit der größte Handelspartner ist.

Geht es also Griechenland schlecht, ist auch Zypern in ernster Gefahr – und die Zeichen stehen auf Sturm: Anlass zur Sorge geben die steigenden Defizite und Schulden und die schon angesprochene enge Verflechtung der zyprischen Wirtschaft mit dem maroden Griechenland, dessen BIP 2010 um 4,2 Prozent und 2011 um weitere drei Prozent schrumpfen wird. Die zyprische Wirtschaft läuft also Gefahr, in den griechischen Sog zu geraten. Zudem sind die zyprischen Banken mit hohen Risiken konfrontiert, weil sie sich sehr in ihrem Nachbarland engagieren. Die Beteiligung der zyprischen Geldinstitute entspricht rund dem 2,5-Fachen der Wirtschaftsleistung der kleinen Mittelmeerinsel.

Die drei größten zyprischen Banken, die Bank of Cyprus, die Marfin Popular Bank und die Hellenic Bank haben sich in den vergangenen Jahren auf dem griechischen Markt konsequent eingerichtet. Das rächt sich in Zeiten der Rezession, die Griechenland besonders hart trifft: Nicht nur heimische auch zyprische Banken, die rund 40 Prozent ihrer Kredite an Griechenland vergeben, kämpfen mit zunehmenden Kreditausfällen. Prognosen zufolge wird die Quote der notleidenden Darlehen in diesem Jahr bei zwölf Prozent der gesamten Kreditsumme sein. Ein nicht zu unterschätzendes Problem also auch für die Banken in Zypern, denen dann hohe Abschreibungen drohen dürften.

Aber nicht nur die Kreditvergabe stellt für die zyprischen Banken ein Risiko dar, sondern auch das Engagement in griechischen Staatsanleihen, die Bonds im Volumen von rund fünf Milliarden Euro halten.

Diese hohen Risiken, eine Staatsverschuldung, die von 58,3 Prozent (2008) auf 79 Prozent (2011) steigen soll und die »schiere Größe« des Bankensektors veranlasste die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) dann auch im November 2010 dazu, die Kreditwürdigkeit Zyperns von »A+« auf »A–« herunterzustufen, was die Rendite von zyprischen Staatsanleihen um fast zwei Prozent in die Höhe trieb.

Im Dezember 2010 warnte Zyperns Zentralbankchef Athanasios Orfanides vor der Haushaltspolitik der Regierung, die den aufgeblähten Staatssektor beschneiden und die Gehälter im öffentlichen Dienst kürzen solle, anstatt die Rentenversicherung zu sanieren. Damit mache die Regierung dieselben Fehler, die Griechenland bereits an den Rand des Bankrotts gebracht habe.

www.kopp-verlag.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: So Jan 30, 2011 11:56 am    Titel: Keine Bange Antworten mit Zitat

Die größenwahnsinnigen Hellenen sind ja trainiert beim Händchenaufhalten und kriegen dann schon genug Schmattes vorne und hinten hineingestopft.
Brauchen ja nur was von den in den griechischen Hirnen vorhandenen Gräueln der deutschen Truppen im WK II jaulen, dann fließt sofort wieder Milch und Honig, speziell aus Berlin und Wien!

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Fr März 15, 2013 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Noch beachtet niemand die kleine Insel im Mittelmeer, doch sie könnte bald schon in den Mittelpunkt des Interesses rücken, wenn ihr das gleiche Schicksal droht wie Griechenland – der Staatsbankrott.



Du siehst
aufgrund von Deinem Post ist Zypern jetzt in den Tageszeitungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Mi März 20, 2013 9:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Noch beachtet niemand die kleine Insel im Mittelmeer, doch sie könnte bald schon in den Mittelpunkt des Interesses rücken, wenn ihr das gleiche Schicksal droht wie Griechenland – der Staatsbankrott.



Du siehst
aufgrund von Deinem Post ist Zypern jetzt in den Tageszeitungen.
Was es nicht alles gibt, ich glaub aber eher daß das Gesindel kein Opfer im Moment findet, das sich ausplündern lassen will!
_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1311

BeitragVerfasst am: Di Jan 28, 2014 4:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

den deutschen Arbeitslosen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group