www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dritter Weltkrieg: Ist Syrien die »rote Linie«?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> AKTUELLE KRISENGEBIETE
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin



Anmeldungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 2296

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 8:21 am    Titel: Dritter Weltkrieg: Ist Syrien die »rote Linie«? Antworten mit Zitat

Planen Russland, China und der Iran wirklich gemeinsame Manöver in Syrien, wie die iranische Nachrichtenagentur Fars meldet? Keineswegs, dementiert eine Beraterin des syrischen Präsidenten Assad: »Es gibt nichts Derartiges und kann es auch nicht geben.«. So, so. Aber trotzdem lohnt sich die Frage, ob Syrien für Russland und China nicht genau jene »rote Linie« ist, die vom Westen nicht überschritten werden darf – es sei denn, er will Krieg.

Der Bericht der iranischen Nachrichtenagentur Fars vom 19. Juni 2012 verursachte beträchtliche Aufregung. Ein arabischer Fernsehsender und israelische Zeitungen griffen ihn auf. Danach wollen Russland, China und der Iran zusammen mit Assad-Truppen in Syrien die größten Manöver abhalten, die der Nahe Osten je gesehen hat. Ägypten habe bereits die Durchfahrt von zwölf chinesischen Kriegsschiffen durch den Suezkanal genehmigt; neben iranischen Schlachtschiffen und U-Booten sollen sich auch russische Kriegsschiffe und Atom-U-Boote, Flugzeugträger und

Minenräumer beteiligen. Alles in allem sollen 90.000 Soldaten, 1.000 Panzer und 400 Flugzeuge bei den »Übungen« in Syrien dabei sein. Zwar dementierte die syrische Präsidenten-Beraterin Bouthaina Shaaban die Meldung: »Diese Informationen entsprechen nicht der Wirklichkeit. Es gibt nichts Derartiges und kann es auch nicht geben.«

Aber dennoch lohnt es sich, noch etwas über das Szenario nachzudenken. Denn wäre nicht genau jetzt damit zu rechnen, dass Moskau und Peking gegenüber den USA und dem Westen eine Linie in den Sand ziehen? Und wäre Syrien nicht der letzte Ort, an dem man diese Linie ziehen könnte?

Steht es bereits »Spitz auf Knopf«?

Nicht eine Eskalation an sich wäre schließlich die Überraschung, sondern der späte Zeitpunkt. Seit 20 Jahren darf sich das US-Imperium herausnehmen, was es will. Ob das nun die »bunten Revolutionen« in den ehemaligen Sowjetstaaten sind, die immer neuen Lügen und Kriege um Afghanistan und den Irak (»Massenvernichtungswaffen«) oder der herbei getrickste Krieg gegen Libyen: Egal, um welches Land es sich handelte, die verdeckten und offenen Kriege bewegten sich immer nach Osten, einschließlich der künstlichen »Revolutionen«, die sich von Tunesien aus über Libyen nach Syrien fortpflanzten. Schließlich durften die USA und Israel auch den Iran beschuldigen, bedrohen und mit immer neuen Schikanen überziehen.

Wo ist die »rote Linie«?

Die ganze Zeit fragte man sich: Wo ist eigentlich die rote Linie? Dürfen die USA den halben Globus umkrempeln, ohne dass die anderen Großmächte dem Treiben Einhalt gebieten? Wie lange würden Russland und China dem Spielchen noch zusehen? Denn schließlich ist es ja wie mit einem unerzogenen Kind: Zeigt man ihm keine Grenzen auf, wird es erstens immer aggressiver und zweitens immer weiter machen. Und am Ende stehen natürlich Russland und China selbst auf der Speisekarte. In den vergangenen Monaten war anhand von verschiedenen Reden zu beobachten, dass Russland und China ihr Verhalten im Fall Libyen (nämlich die Zustimmung zur Einrichtung einer »Flugverbotszone«) als schweren Fehler betrachten und daher neue UN-Resolutionen gegen Syrien konsequent abblocken, die lediglich eine Eintrittskarte für die USA und andere westliche Mächte nach Syrien werden sollen. Und da Russland und China sicher kein Interesse haben, die rote Linie erst auf dem eigenen Territorium zu ziehen, führt an Gegenmaßnahmen eigentlich kein Weg vorbei. Schließlich wäre da auch noch der angeblich gegen iranische Angriffe gerichtete »Raketenschild« in Polen, der jedoch nur einen wirklichen Sinn ergibt: Russland bei einem westlichen Angriff seiner Verteidigungsfähigkeit zu berauben. Daher gibt es vielleicht auch nur noch ein kleines Zeitfenster, um eine rote Linie zu ziehen, und zwar ein für allemal.

»Präsident Wladimir Putin ist sich der Tatsache bewusst, dass die USA weiterhin darauf bestehen werden, Raketen auf Russland zu richten und es mit Militärbasen einzukreisen«, so der US-kritische Journalist Xavier Lerma in der English Pravda. »Er hat nie erwartet, besser behandelt zu werden als die nordamerikanischen Indianer.« Putin sehe die dunklen Wolken und habe bereits im Mai letzten Jahres gewarnt, dass die »Achtung der staatlichen Souveränität und das Recht jeder Nation, ihre Wahl zu treffen, ein Teil jener Garantien sind, dass sich die Tragödie des vergangenen Krieges (WW2) nicht wiederholen wird.« Umgekehrt könnte man das so verstehen, dass Angriffe auf die nationale Souveränität wie beispielsweise in Libyen oder Syrien zu einem Dritten Weltkrieg führen könnten.

Pro-russische Beobachter und Journalisten wie Lerma sehen in Putin denn auch den Führer einer russisch-chinesischen und auch iranischen Allianz gegen den aggressiven westlichen Imperialismus: »Ob Sie ihn nun lieben oder hassen: Der Weltfrieden liegt in seinen Händen. Die USA werden der Gewalt nicht abschwören, daher ist es nun an Wladimir und Co. Präsident Putin wird Russland und andere Länder vereinen, um die US-Aggression zu stoppen. Er könnte sogar den Dritten Weltkrieg verhindern.«

www.kopp-verlag.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 12:43 pm    Titel: Wunderbar! Antworten mit Zitat

Wäre wunderbar und dem Weltfrieden und der Sicherheit der Bewohner dieses Planeten ungemein dienlich, wenn man dem schwarzen mordamerikanischen Massenmörder endlich mal eine auf die Schnauze und Finger gibt.

Wenn man Vergleiche zieht war der Kriegsverbrecher Bush ja direkt ein Friedensengel verglichen mit dem jetzigen Neger im weißen Haus!

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 10:07 am    Titel: Der Probeflug Antworten mit Zitat

Ich hätte es eigentlich den Türken nicht zugetraut, so servil und demütig den Wünschen des mordamerikanischen Negers und seinen Masterminds in Israel nachzukommen.

Jetzt war einmal der Versuch angesagt wie weit man die militärischen Kräfte der Syrer ruiniert hat und ob es schon möglich wäre, daß die israelischen Kriegsverbrecher Angriffe über Syrien hinweg gegen die Iraner fliegen. Zu dem Zweck hat man eben "irrtümlich" einen türkischen Kriegsflieger nach Syrien fliegen lassen.

Der Jammer ist halt ein großer. Kaum war der Flieger bei den Syrern, war er auch schon herunten, abgeschossen von der syrischen Flugabwehr.

Da müssen halt bei den angezettelten Kämpfen in Syrien noch ein paar zehntausend Bürger umgebracht werden um neuerdings die Güte der syrischen Flugabwehr zu testen.

Der Neger in Washington zusammen mit seinen Kumpanen in Israel werden langsam aber sicher eine Gefahr für die ganze Welt, bedenkt man die täglichen Massenmorde die diese Verbrecher zu verantworten haben.

_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> AKTUELLE KRISENGEBIETE Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group