www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schadenfreude ist die schönste Freude…

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> ATZGERSDORF
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Störtebeker



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: Sa Aug 23, 2008 7:04 pm    Titel: Schadenfreude ist die schönste Freude… Antworten mit Zitat

HDJ-Zeltlager Staatsanwaltschaft

stellt Geschirrhandtuch-Ermittlungen ein!




Wie aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird, haben wir unmittelbar nach der Zeltlagerauflösung erfahren. Nun schrumpft eben dieser Elefant wieder zu einer Mücke. Die Staatsanwaltschaft Rostock hat die Ermittlungen wegen des aufgelösten HDJ-Zeltlagers im mecklenburgischen Hohen Sprenz eingestellt!


Das Zeltlager aus der Vogelperspektive

Einem 24 Jahre alten Studenten war die Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole vorgeworfen worden. Damit bezog sich die Behörde auf ein sichergestelltes Geschirrhandtuch, auf dem so etwas wie ein aufgesprühtes Hakenkreuz zu sehen gewesen sein soll. Gewisse Ähnlichkeiten mögen durchaus vorhanden gewesen sein, allerdings liegt das wohl im Auge des Betrachters…

Die Staatsanwaltschaft zieht sich dabei ziemlich selbstentlarvend aus der Affäre: Eine Strafverfolgung käme allein deshalb schon nicht in Betracht, weil die Darstellung des „Hakenkreuzes“ im nicht öffentlichen Raum stattgefunden habe. Damit aber keineswegs genug, nun plötzlich habe es sich. Laut Auffassung der Staatsanwaltschaft, bei dem Zeltlager doch um eine nichtöffentliche und somit private Veranstaltung auf einem abgelegenen Gehöft gehandelt. Eine recht späte Erkenntnis sollte man meinen. Vermutlich aber ist man ohnehin von vornherein davon ausgegangen, dass es ausreichen wird die „politische Moral“ auf seiner Seite zu haben, sich die Sache zu einem Selbstläufer entwickelt und man schon irgendwas in dem Zeltlager finden wird, woraus man den Mitgliedern der HDJ einen Strick drehen könnte – Pusteblume!



Die Ermittlungsbehörden haben sich in diesem Fall –einmal mehr- zu weit aus dem Fenster gelehnt. Der Vorfall entwickelt sich zu einer Systemblamage, nicht erst mit der Verfahrenseinstellung. Schon kurze Zeit nach den Durchsuchungsaktionen und den ersten Statements der Polizei zeichnete sich diese Blamage bereits ab. Statt Fakten servierte die Polizei allenfalls politisch-korrekte Worthülsen, ein Geschirrhandtuch rückte in den Mittelpunkt. Spätestens aber mit der öffentlichen Präsentation des eigentlichen Corpus Delicti stand eigentlich kaum noch außer Frage, dass es sich bei den Maßnahmen gegen die HDJ um eine Luftnummer gehandelt hat. Daher würde es uns keineswegs wundern, wenn sich jetzt nicht nur innerhalb der HDJ sondern auch weit darüber hinaus eine gewisse Schadenfreude breitmacht.
_________________
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pate



Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: Sa Aug 23, 2008 7:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Macht ja alles nichts! Einfach unter den Teppich kehren, wird schon keiner merken. Von den Deutschen Zombies erwarte ich sowieso Null Reaktion - wer täglich seine Droge für Arme in Form von Bild, Kurier, Morgenpost, Junge Welt, Neues Deutschland etc. inhaliert hat schon verloren. Hauptsache das Dünnpfiffbier steht immer am Wochenende auf dem Tisch und man bekommt, sofern man in Lohn und Brot ist seinen wohlverdienten Urlaub in irgend einem Nest auf Malle wo man sich Dank Literweise gepanschtem Sangria die letze Gehirnwindung wegknattert. Interessanter fand ich da schon die Berichterstattung über das Schwulendenkmal, was doch böse Menschen schändeten, indem sie einen BAUZAUN umwarfen und ein Fenster beschädigten, hinter dem die Endlosschleife der ableckenden Schwulen lief. Der rbb hat dann auch als Endloschleife übers Wochenende bis Montag zum Aufruf von Analratte Wowereit herumgegeifert, und zu eine “Mahnwache”aufgerufen - wo ist denn die Betroffenheit für die Auflösung des Zeltlagers geblieben - vergessen? Nein, einfach unerwünscht, paßt nicht zum Horizont unserer Stiefellecker und ihrer Versallen. Grausam, das die Suche von Michelle aus Leipzig so enden mußte. Wieder ein Mord an einem unschuldigen Kind. Jetzt wäre wirklich angezeigt, in ALLEN Bundesländern auf die Barrikaden zu gehen, Proteste zu organisieren. Was aber passiert bitte schön - der rbb meldet äußerst wichtig, das in Templin heute Protest gegen, na - naürlich gegen Rechts geplant ist - Oberjude und Schmierenkomödiant Platzeck gibt mal wieder den “starken” Willen des Volkes, alles gegen Rechts zu tun - ja das scheint wirklich sehr wichtig in Deutschland zu sein. Das zusammenschlagen von Deutschen ins Koma, teilweise mit tödlichen Folgen, das ermorden und mißbrauchen von Kindern, das Totschlagen und verbrennen von Frauen durch Bimbos, die nicht das bekamen was sie wollten, das präsentieren von Kanakenbanden im TV in voller Bewaffnung inkl. Messer, Totschläger und Pistolen, das verteidigen von Tötungsritualen in Kanakenfamilien, wo die Tochter vom Bruder ständig verfolgt wird bzw. die Tochter ankündigt, bei Nichtkeuschheit oder Küssen mit anderen Jungen ermordet zu werden, ja das sind freilich wichtige Themen in Deutschland. Und nebenbei befindet sich FDJ Propagandamerkel auf Bildungreise. Möge sie von dieser nie zurückkehren - und zudem sei noch die Frage erlaubt - wozu braucht Ferkel eine Bildungsreise?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: Sa Aug 23, 2008 10:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kinder werden ermordet, Rentner fast zu Tode getreten und die Strafverfolgungsbehörden haben genügend Kräfte frei um ihre Zeit mit der Jagd auf Geschirrtücher zu vertändeln.

Das gäbe es so in keinem anderen Staat(sgebilde) der Welt. Das würden sich die Bürger und Wähler nirgendwo anders gefallen lassen.
_________________
Let me ask you one question
Is your money that good
Will it buy you forgiveness
Do you think that it could
I think you will find
When your death takes its toll
All the money you made
Will never buy back your soul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Luzifer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 58
Wohnort: Hölle

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 1:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sei wie es sei, der Unrechtsstaat hat sein überzogenes Vorgehen als ungesetzlich zugegeben.
Das Ziel aber, das Lager aufzulösen, hat er erreicht, die Ferienfreude von Kindern zerstört und angeblich rechtes Gedankengut an den Pranger gestellt.
Das bleibt bei den Menschen hängen, den Rückzieher der staatlichen Machtorgane aber nehmen die Menschen dann kaum noch zur Kenntnis. Genau so geht es doch immer. Erst laut schreien und heftigste Schuldzuweisungen verteilen und wenn das Problem fast vergessen ist, dann Rückzug und Revision. Von diesen Manipulationen lebt das Unrechtssystem BRD und füttert damit die Gehirne der Gutmenschen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnRATelba



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 4:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist doch bemerkenswert, dass in dieser (nach Nazi_Angaben) “ZOG” ein Verfahren gegen eine neonazistische Gruppierung eingestellt wird. Wo sind denn da die krummnasigen Strippenzieher im Hintergrund? Wie konnte so etwas passieren? Wahrscheinlich allerdings wieder nur ein gemeiner Trick Zions, um die leidgeplagten Neonazis zu verwirren!

HdJ-Verbot jetzt!



elba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gruftspion



Anmeldungsdatum: 27.05.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

UnRATelba hat folgendes geschrieben:
Ist doch bemerkenswert, dass in dieser (nach Nazi_Angaben) “ZOG” ein Verfahren gegen eine neonazistische Gruppierung eingestellt wird. Wo sind denn da die krummnasigen Strippenzieher im Hintergrund? Wie konnte so etwas passieren? Wahrscheinlich allerdings wieder nur ein gemeiner Trick Zions, um die leidgeplagten Neonazis zu verwirren![/size]


Nein, man hat sich lächerlich gemacht und sucht nun einen anderen Weg.
Die Justiz in der BRDDR ist politisch, abhängig, weisungsgebunden und zum größten Teil so besessen wie Freisler zu seinen besten Zeiten.
Aber eines ist sie nicht:
Dumm!

Es gibt keine streng geheimen Strippenzieher, sondern nur völlig offen operierende.
Du kennst sie, sie bezahlen Dich schließlich.
Auf die eine oder andere Art .
Und Richter wurde verurteilt, weil:
Siehe Fall Winkler.
Er ist bekannt, ein Multiplikator.
Und ihm soll das Maul gestopft werden.
Vorerst so, wenn es nicht reicht eben physisch.
Schergen wie Dir ist der § 19 des StGB durchaus bekannt.
Kinder können malen was sie wollen.
Mit Phosphor auf Synagogen, wenn sie wollen.
Und Krakel auf Geschirrhandtüchern reichen eben nicht für eine Einweisung ins La..äh…Gefängnis.
Die Blamage war vorprogrammiert und der Staatsanwalt schon bei der Einleitung der Ermittlungen ein Gespött.
Kontraproduktiv.
Man wird nun die Erwachsenen der Gruppe und die Eltern schickanieren.
Das ist viel effektiver als aussichtslose Ermittlungen gegen Schuldunfähige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnRATelba



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fran hat folgendes geschrieben:
“Kinder werden ermordet, Rentner fast zu Tode getreten und die Strafverfolgungsbehörden haben genügend Kräfte frei um ihre Zeit mit der Jagd auf Geschirrtücher zu vertändeln.

Das gäbe es so in keinem anderen Staat(sgebilde) der Welt. Das würden sich die Bürger und Wähler nirgendwo anders gefallen lassen.”


Warum? Die Strafverfolgungsbehörden kriegen Ihre aufgezählten Delikte doch unter einen Hut: Die U-Bahn-Schläger von München wurden schnell gefasst und zu drakonischen Freiheitsstrafen verurteilt. Und nach dem Mörder von Michelle suchen aktuell um die 1700 Polizisten samt einer 50-köpfigen Sonderkommission.

Was wollen Sie also?



elba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

UnRATelba hat folgendes geschrieben:
fran hat folgendes geschrieben:
“Kinder werden ermordet, Rentner fast zu Tode getreten und die Strafverfolgungsbehörden haben genügend Kräfte frei um ihre Zeit mit der Jagd auf Geschirrtücher zu vertändeln.

Das gäbe es so in keinem anderen Staat(sgebilde) der Welt. Das würden sich die Bürger und Wähler nirgendwo anders gefallen lassen.”


Warum? Die Strafverfolgungsbehörden kriegen Ihre aufgezählten Delikte doch unter einen Hut: Die U-Bahn-Schläger von München wurden schnell gefasst und zu drakonischen Freiheitsstrafen verurteilt. Und nach dem Mörder von Michelle suchen aktuell um die 1700 Polizisten samt einer 50-köpfigen Sonderkommission.

Was wollen Sie also?


Mir hätte es sehr gut gefallen, wenn eine vergleichbare Streitmacht wie im Falle der satanischen Geschirrtücher verhindert hätte, daß Rentner und Kinder am hellen Tage und ohne daß das Auge des Gesetzes tatzeitnah davon Kenntnis erlangt zu wehrlosen Opfern werden können.

Das will ich - und das scheint in diesem Staat offensichtlich unmöglich, weil es anscheinend nicht der offiziellen Schwerpunktsetzung entspricht. Man demonstriert medienwirksam Stärke und Tatkraft im Kampf gegen Geschirrhandtücher aber gegenüber den wirklichen Gefahren hat man schon längst klammheimlich kapituliert.
_________________
Let me ask you one question
Is your money that good
Will it buy you forgiveness
Do you think that it could
I think you will find
When your death takes its toll
All the money you made
Will never buy back your soul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnRATelba



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fran hat folgendes geschrieben:
“Mir hätte es sehr gut gefallen, wenn eine vergleichbare Streitmacht wie im Falle der satanischen Geschirrtücher verhindert hätte, daß Rentner und Kinder am hellen Tage und ohne daß das Auge des Gesetzes tatzeitnah davon Kenntnis erlangt zu wehrlosen Opfern werden können. ”


Mir scheint, Sie haben den Film “Minority Report” zu viel geschaut.

Sagen Sie bloß, weissagende Gestapo-Leute haben in Ihrem Traumstaat damals Verbrechen vorausgesehen und vor Tatbegehung verhindert. Smile



elba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prediger



Anmeldungsdatum: 14.02.2006
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 8:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@UnRATelba
Im Gegensatz zu anderen, glaube ich ihnen, daß sie geistig nicht potent genug sind, die Wirkmechanismen vom Polizeieinsatz, über die mediale Darstellung, bis zur Verfahrenseinstellung zu erkennen. Sie sind eben ein mündiger, aufgeklärter Bürger, wie ihn die Demokratieinszenierung braucht.
_________________
"Wenn man ein Land besucht, sieht man normalerweise in jeder Stadt ein Zeugnis des Nationalstolzes. In Deutschland gibt es in jeder Stadt etwas, dass dem großen deutschen Volk einredet, dass die Väter und Großväter Mörder gewesen sind." (M. Ahmadinejad)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fran



Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Im Freilebendem Traum 14, Schlaraffenland

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 8:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

UnRATelba hat folgendes geschrieben:
Mir scheint, Sie haben den Film “Minority Report” zu viel geschaut.

Sagen Sie bloß, weissagende Gestapo-Leute haben in Ihrem Traumstaat damals Verbrechen vorausgesehen und vor Tatbegehung verhindert.[/size]


Ein bißchen präventive Polizeiarbeit würde mir schon genügen. Wenn auf dem relativ kurzem Heimweg des ermordeten Mädchens oder in dem U-Bahnhof gut sichtbar eine Doppelstreife unterwegs gewesen wäre hätten der Kindesentführer oder die beiden Schläger womöglich von ihrem verbrecherischen Tun abgelassen.

Aber wenn ganze Einsatzhundertschaften Geschirrtücher verhaften müssen, bleibt wenig Zeit und Personal zum Schutze der Bürger übrig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samariter



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 9:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Gruftspion, fran, Prediger
Also wenn Sie diesem Knilch schon bestätigen, daß er anscheinend linksgedrallt imprägniert bis zur Imbellizität ist, warum, zum Teufel, ignorieren Sie sein albernes Geseire nicht?? An einem herumliegenden Scheißhaufen schnuppert man doch auch nicht, es sei denn, man steht auf Perverses!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Odinskriegerin



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den “Diskussionen” mit “UnRATelba” gilt das Sprichwort:
Diskutiere nie mit einem Dogmatisierten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich mit Erfahrung.

Eine Möglichkeit wäre Auslachen, eine andere Links liegen lassen …
Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UnRATelba



Anmeldungsdatum: 13.05.2006
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: So Aug 24, 2008 9:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fran hat folgendes geschrieben:
“Ein bißchen präventive Polizeiarbeit würde mir schon genügen. Wenn auf dem relativ kurzem Heimweg des ermordeten Mädchens oder in dem U-Bahnhof gut sichtbar eine Doppelstreife unterwegs gewesen wäre hätten der Kindesentführer oder die beiden Schläger womöglich von ihrem verbrecherischen Tun abgelassen.

Aber wenn ganze Einsatzhundertschaften Geschirrtücher verhaften müssen, bleibt wenig Zeit und Personal zum Schutze der Bürger übrig.”


Wie stellen Sie sich das denn logistisch vor? Halten Sie es ernsthaft für realisierbar, dass in jeder einzelnen Straße rund um die Uhr eine Streife ihre Runden dreht? Wo soll denn das Personal herkommen?

Sehen Sie doch ein, dass das fürchterliche Verbrechen an Michelle von keiner Polizei und von keinem System der Welt hätte verhindert werden können - vor allem, wenn das Schwein nicht vorbestraft war.

Außerdem wäre mir neu, dass die Polizei zum Tatzeitpunkt irgendein Nazi_Lager aufgelöst hätte. Das ist unsachliche Polemik.



elba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kieberer



Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Rossauerkaserne

BeitragVerfasst am: Di Aug 26, 2008 11:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist der absolute Gipfel der Idiotie und bezeichnend für die Inkompetenz und mangelnde Bildung sowohl der hysterischen Systempolitiker wie des Richters eine Geste als Hitlergruß zu bezeichnen die weder das eine noch das andere Mögliche ist. Es handelt sich weder um einen Hitlergruß noch einen “Deutschen Gruß” denn beim letzteren muss der Arm durchgestreckt sein und beim ersteren wird er seitlich angehoben ohne nach vorne angewinkelt zu sein. Ironischerweise gibt es kaum einen Unterschied zwischen dem Erheben eines Arms zum Hitlergruß und der Geste mit der man vereidigt wird.
Aber wer erwartet von Systemlingen auch schon irgendwelche Kompetenz. Der Richter empfiehlt sich natürlich trotzdem für irgendwelche belehrenden Aktionen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> ATZGERSDORF Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group