www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

„Pressefreiheit“ in Gefahr!!!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> KURIER-STAMMTISCH ERSATZ
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Störtebeker



Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: Mo Mai 05, 2008 4:59 pm    Titel: „Pressefreiheit“ in Gefahr!!! Antworten mit Zitat



Den Brüller am vergangenen Wochenende schoss die Presse selbst ab: „Einige Verleger setzen alles daran, Journalisten zu billigen Lohnschreibern zu degradieren“, kritisierte Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten Verbandes Michael Konken am Mittwoch – „Billige Lohnschreiber bedrohen die Pressefreiheit!“ tönt es ausgerechnet von den Lohnschreibern der Massenverblödungsblättchen.

Die „Leiharbeitnehmer statt qualifizierter Redakteursstellen. Die Praxis vieler Verlage, Redakteursstellen nicht zu besetzen, gefährdet nach Auffassung des Journalistenverbandes die Pressefreiheit.“ Oh ja, diese ach so gepflegte Pressefreiheit, die die Journaille meist 100 %ig anders auszulegen weiß, als der Leser, ist vielleicht durch Tagelöhner einem Wandel ausgesetzt, da diese um ihre „Jobs“ kaum zu fürchten brauchen. Ein kleiner Unterschied, der sich u.U. durch besseres Deutsch, mehr Wahrheitsliebe und ggf. auch versteckte Hinweise, wo die Wahrheit zu finden ist, entwickeln mag.

Mehr als ein Dutzend Zeitungsverlage in der BRD besetzen den Angaben des DJV zufolge qualifizierte Redakteursstellen ausschließlich und dauerhaft mit Leiharbeitnehmern. Und auf einmal werden auch noch „Weitere Einschränkungen der Pressefreiheit durch staatliche Repressalien“ befürchtet. Welche Repressalien denn noch? Oh, ach ja stimmt ja, der BND hat ja einige Reporter ihr eigenes Süppchen löffeln lassen und sie bespitzelt. Nun auf einmal erinnert sich die ach so freie Presse daran, die Politiker daran zu erinnern, dass sie dem „Schutz der Grundwerte verpflichtet seien, also auch der Pressefreiheit.“ Also doch nicht so richtig was in Sachen „alle Menschen sind gleich“, oder wie von der Journaille so gerne umdefiniert „alle Menschen sind uns gleichgültig“

Siehe auch
Netzeitung 03.05.2008
_________________
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eichenholz



Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beiträge: 203
Wohnort: Großdeutschland

BeitragVerfasst am: Mo Mai 05, 2008 5:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Presse- und Medienschwindel ist echt zum kotzen, ich glaube denen seit Jahren kein Wort mehr.
Es ist klar das unsere Judenhörige Obrigkeit den Holo und anderes einfach als die einzige Wahrheit festsetzen will und dazu noch die Linken und Roten und Antifa als einziges Paradies festschreiben will. Hoffentlich steht das Volk bald auf und wehrt sich gegen die Lügen die uns täglich aufgetischt werden.
_________________
Lichterketten helfen wenig, wenn sie nicht aus Leuchtspurmunition bestehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> KURIER-STAMMTISCH ERSATZ Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group