www.meidling-forum.at Foren-Übersicht www.meidling-forum.at

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

“Nudelauge Dolfi-Herr Friedman”:Das Friedman-Mahler - Interview
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hexenjager



Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: Di Nov 13, 2007 6:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Abschrift eines zweiseitigen Nachtrags (Jahr 1980) eines unbekannten Verfassers, in der Kopie einer Ablichtung des Gutachtens des Herrn Prof. Dr. Phil. Hermann Wirth Roeper Bosch (Universität Marburg) im Jahre 1958, erstellt aufgrund des Beschlusses der 2. Groβen Ferienkammer des Landgerichts Berlin vom 20.8.1957, in Sachen RA Wilhelm Prothmann, Berlin, wegen Veröffentlichung der Schrift „Judentum und Antisemitismus, ein Problem unserer Zeit“.

Zitat:
ZITAT ANFANG.
EPILOG – Erklärende Schluβworte – erstellt 1980 (III)

Was Prof. Dr. Hermann W i r t h bei Abfassung seines dekuvrierenden und vernichtenden Gutachtens – um das Jahr 1958/9 – noch nicht wissen konnte (wodurch seine grundsätzliche Ausarbeitung betr. „jüdischer“, „israelitischer“ sogenannter „Religion“ nicht beeinträchtigt wird !), sind die seitdem erfolgten historisch-wissenschaftlichen Erarbeitungen und unwiderlegbaren, unanfechtbaren Erkenntnisse = Forschungsergebnisse:
1) Die Entschlüsselung der Bibel (Altes und Neues Testament) und damit ihre Offenlegung als erstrangige Geschichtsquelle der Nahost-Antike (durch Dr. Dr. Erich Bromme, Berlin: „Fälschung und Irrtum in Geschichte und Theologie“, 1976, sowie „Untergang des Christentums – Korrekturen der Welt- und Religionsgeschichte“, 1979);
2) Die wahren „Abstammungsverhältnisse“ innerhalb des sogenannten Welt“judentums“ = (in Wahrheit) Khasaren und Sepharden (zahlreiche, die wahren Geschichtsabläufe und –situationen bloβlegende, d.h. e n t fälschende Grundlagenarbeiten, vornehmlich durch auβerdeutsche Sachverständige).

Deshalb seien hier die von Prof. Wirth nicht berücksichtigten (da ihm 1958 noch nicht bekannten) historischen Fakten straff zusammenfassend dargelegt:
Fünfundneunzig Prozent (95%) des heutigen sogenannten Welt“judentums“ sind K h a s a r e n und deren Abkömmlinge. Es sind dies die sogen. Ost“juden“, in deren Adern von der biologischen Basis ab turkmongolisches, stark vermischt mit (indo)germanischem, Blut flieβt. Der semitische Blutsanteil ist unbedeutend und ebenso belanglos wie der in allen indo-arisch-europid-„eurasischen“ Völkerschaften, nicht mehr und nicht weniger. Jetzt übliche Einteilung ist: Ost- und West-Khasaren.
Der Premierminister unter der englischen Königin Vktoria (19. Jh.) bezeichnete jene sogen. „Jud-Khasaren“ rundweg und treffend als „nachgemachte Juden“.
Da es sich nicht um „Semiten“ handelt, erledigt sich die Falschvokabel „Antisemitismus“ von selbst. Aus diesem Sachverhalt die praktischen Konsequenzen zu ziehen, sollte ab sofort erstes und oberstes Gesetz entwaffnender Richtigstellung und wirkungsvoller Notwehr sein !
Entscheidend aber ist :
• Ein Volk der Juden existiert nicht mehr seit 587 „vor“
(durch Nebukadnezar von Babylonien);
• Ein Volk der Israeliten besteht nicht mehr seit 721 „vor“
(durch Sargon II. Von Assyrien);
• Eine „jüdische Rasse“ – der einschlägigen Wissenschaft bekannte, stammesgeschichtlich-etnologische Unmöglichkeit – hat es nie gegeben.
Was sich heute – aufgrund einer raffinierten, in weltpolitische Dimensionen hineinpervertierten „religiös“ verbrämten und „völkisch“ aufbereiteten Fälschungskonstruktion – als solche (also „jüdische Rasse“ bzw. „jüdisches Volk“) ausgibt und von den Gojim weltweit anerkannt werden soll, sind zum dominierend-überwältigenden Hauptteil (s.o.):
Im Allegorie-Jahwe Mosaisiert-ritualbeschnittene asiatische Turkmongolen-Arier-Ostgermanen-Mischlinge (d.h. „Eurasier“) = (eben) K H A S A R E N -
und zum relativ ganz minimalen Teil:
Im Allegorie-Jahwe Mosaisiert-ritualbeschnittene teilhamitisch-teilsemitisch-levantische Araber-Euro-Atlantide „romanisiert-hispanisierte“ Mischmasch-Typen = (eben) S E P H A R D I M !
(Unter „Sephard“ verstand das antike Kanaan/Palästina den fernen Westen, die Pyrenäenhalbinsel, das geographisch weitwegliegende, genaue „Gegenüber“ Phöniziens.)
Das wirklich einzige Kriterium dieser beiden, biologisch, rassisch und geographisch völlig heterogenen Talmud-Gruppierungen stellt die Thora (1. bis 5. Buch Mose des A.T.) samt erläuternd-auslegenden Gebrauchsanweisungen für die Praxis (z.B. Talmud, Schulchan Aruch, Haggada u.a.) dar – dazu natürlich die – als Leibeigenschafts-„Tätovierung“ assyrischer, babylonischer und persischer wie ptolemäischer Groβkönige (JHWH) geltende und aus jenen Zeiten der Versklavung stammende – nunmehr ritualisierte Leibesverstümmelung = Beschneidung.
Der Zionismus ist eine reine Erfindung der Khasaren (Ost“juden“), womit sie ihre – d.i. in Konvergenz mit Phantom „Jahwe/Jehova’s“ Schriftrollenplanung – Weltsendung plus –eroberung ausbrüteten.
Alle „Christkirchen“ dienen ihnen – nolens volens – wie auch die Groβlogen und deren Handlanger als Wegbereiter und Psycho-Stoβkeile zur Erreichung des Endziels. –
Zur Thematik „Khasarischer Weltbetrug“ erklärte erst 1979 ein prominenter Geschichtswissenschaftler und (westlicher) Politiker frei heraus:
„Mittels einem vom sogenannten ‚Weltjudentum’ raffiniert pseudo-religiös/pseudovölkisch herausstaffierten ABRAKADABRA lassen die verführten arischen Massen sich schon Jahrhunderte lang an der Nase herumdirigieren – Oktroyierter Weg zum eigenen EX !“ –
Nach allem Gesagten, was bewiesen und unwiderlegbar ist, gibt es de facto keine „Juden“, entfällt ebenso der irreführen sollende polit-„religiöse“ Hetzbegriff „Antisemitismus“. Ergo dringende Empfehlung, um für die Zukunft das Schlimmste zu verhüten:
Ab sofort und in allen Fällen nur noch und ausschlieβlich von K h a s a r e n zu reden und schreiben (wenn man „Juden“ erwähnen zu müssen glaubt-oder meint!). Nur s o kann man ihnen den Wind aus den Segeln (ihre Hoffnung auf Weltbeherschung) nehmen. Anzuwendende echte Strategie! Und: Wissen ist Macht.
ZITAT ENDE.


Kommentar:

Also da haben wir’s.
Der Aufruf (letzter Absatz) ist nun 27 Jahre alt, d.h. wir befinden uns exakt „27 Jahre nach Zwölf“… und es passiert immer noch nichts. Na ja, braucht’s auch schon garnicht mehr. “Es” ist vollbracht, und die Masse hat sogar noch Spass dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbss



Anmeldungsdatum: 21.10.2004
Beiträge: 1316

BeitragVerfasst am: Fr Jun 27, 2008 4:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was sollte passieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gladius



Anmeldungsdatum: 21.03.2004
Beiträge: 4408
Wohnort: Famagusta

BeitragVerfasst am: Fr Jun 27, 2008 6:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hbss hat folgendes geschrieben:
Was sollte passieren?


OOOOOOOOOOttttoooooooooo: Was sollte hier passieren?
_________________
Das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation
Das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung
Ich fordere: Der Gesinnungs-Freiheit eine Gasse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.meidling-forum.at Foren-Übersicht -> EUROPA, EU Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group